Von Schmuserock und „Chexperimenten“ OLB feiert 150. Jubiläum mit Festival in Oldenburg

Der Sänger und Songschreiber Pohlmann wird am 7. September auf dem OLB-Festival auftreten. Foto: OLB/ ReschabekDer Sänger und Songschreiber Pohlmann wird am 7. September auf dem OLB-Festival auftreten. Foto: OLB/ Reschabek

Oldenburg. Die OLB veranstaltet ein kostenloses Festival im September. Unter anderem werden dort Pohlmann und „Checker Tobi“ auftreten.

150 Jahre OLB und 25 Jahre OLB-Stiftung – das ist ein Grund zum Feiern. Deswegen veranstaltet die OLB vom 5. bis zum 8. September ein kostenloses Festival am alten Oldenburger Stadthafen Süd. Gefeiert wird im Zelt und auch unter freiem Himmel.

Sänger Pohlmann tritt auf

Die Auftakttage sind für geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und öffentlichem Leben, sowie für die OLB-Mitarbeiter angedacht. Am Wochenende, den 7. und 8. September soll das Festival ganz im Zeichen der Kunden, Nichtkunden und allen Feierlustigen gewidmet. „Wir freuen uns, die Erfolgsgeschichte der OLB auf Basis der 150-jährigen Tradition zukunftsgerichtet weiter zu schreiben. Gerne laden wir alle Menschen ein, die gemeinsam mit uns feiern und genießen wollen“, sagt Axel Bartsch, Vorstandsvorsitzender der OLB.

Am Samstag, 7. September wird Pohlmann das Programm eröffnen. Der Sänger wurde 2006 bekannt mit seinem Debütalbum „Zwischen Heimweh und Fernsucht“ und dem darauf enthaltenen Song „Wenn jetzt Sommer wär‘“. Fünf Studioalben später hat sich Pohlmann in die Richtungen Rock, Folk und Soul weiterentwickelt. Der Sänger ist schon öfter bei OLB-Veranstaltungen aufgetreten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN