36-Jähriger schwer verletzt Tresor explodiert beim Öffnen auf Oldenburger Polizeigelände

Zwei Polizisten sind bei einem Arbeitsunfall in Oldenburg verletzt worden. Foto: Michael GründelZwei Polizisten sind bei einem Arbeitsunfall in Oldenburg verletzt worden. Foto: Michael Gründel

Oldenburg. Bei einem Arbeitsunfall sind am Dienstagvormittag auf dem Gelände der Polizei an der Bloherfelder Straße in Oldenburg zwei Beamte verletzt worden. Sie wollten einen Tresor öffnen.

Die beiden 36- und 39-jährigen Polizeikommissare waren gegen 10 Uhr damit beschäftigt, mit einem Trennschleifer einen Möbeltresor zu öffnen. Der Panzerschrank war bei einem Ermittlungsverfahren von Beamten der Zentralen Kriminalinspektion sichergestellt worden. Zur Öffnung wurde schließlich die Technische Gruppe der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen hinzugezogen, da in dem Tresor Beweismittel vermutet wurden.

36-Jähriger schwer verletzt

Während der Arbeiten an dem etwa 40 mal 40 Zentimeter großen Geldschrank kam es zu einer Detonation, bei der der 36-Jährige schwer sowie sein 39-jähriger Kollege leicht verletzt wurde. Mehrere Fensterscheiben und Teile des Inventars gingen durch die Druckwelle sowie durch umherfliegende Splitter zu Bruch. Nach ersten Ermittlungen hatten sich in dem Tresor Feuerwerkskörper befunden, die sich durch die Hitzeentwicklung entzündeten und explodierten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN