zuletzt aktualisiert vor

In Oldenburg Autofahrerin fährt in Gaststätte - 150 000 Euro Schaden

Von dpa

Foto: Polizei OldenburgFoto: Polizei Oldenburg

Oldenburg. Eine Autofahrerin in Oldenburg fuhr am Freitag ungebremst in eine geschlossene Gaststätte. Der Sachschaden beträgt 150.000 Euro.

Die Verwechslung von Gas und Bremse hat für eine Autofahrerin in Oldenburg teuere Folgen: Die 71-Jährige fuhr am Freitag mit ihrem Wagen ungebremst in eine noch geschlossene Gaststätte und kam zwischen Tischen und Stühlen zum Stehen. Das teilte die Polizei mit. 

Offensichtlich wollte die Frau ihr Auto vor der Gaststätte einparken, verlor dabei die Kontrolle über das Auto und schoss durch die Glasfront des Restaurants.

Als die Beamten am Unfallort erschienen, bot sich ihnen ein Bild der Verwüstung: Das Fahrzeug hatte sich im Gastraum des Restaurants festgefahren, die Gebäudefront und Teile des Inventars waren schwer beschädigt. Die 71-jährige Fahrzeugführerin blieb glücklicherweise unverletzt.

Der Sachschaden beträgt 150 000 Euro.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN