Ermittler prüfen 230 Fälle Friedhofsgärtner mit Hang zum Graben: Der bizarre Göhrdemorde-Fall

Von dpa

April 2018: Polizisten laden Gegenstände in die Schaufel eines Radladers. Auf dem ehemaligen Grundstück eines mutmaßlichen Serienmörders in Lüneburg sucht die Polizei nach Hinweisen auf weitere Verbrechen. Foto: dpa/Philipp SchulzeApril 2018: Polizisten laden Gegenstände in die Schaufel eines Radladers. Auf dem ehemaligen Grundstück eines mutmaßlichen Serienmörders in Lüneburg sucht die Polizei nach Hinweisen auf weitere Verbrechen. Foto: dpa/Philipp Schulze
Philipp Schulze

Lüneburg. Unter einer Garage in Lüneburg wird eine Tote gefunden, früher hat ein Friedhofsgärtner in dem Haus gelebt. Fünf Menschen soll der Mann ermordet haben, doch er könnte für viele weitere Taten verantwortlich sein.

Rote Damenschuhe, Schmuck, Handtaschen und der hintere Teil eines Revolvers: Die Polizei hat auf dem Grundstück eines früheren Friedhofsgärtners in Lüneburg besorgniserregende Funde gemacht. Er hat hier – in der beschaulichen Stadt in Niede

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN