LKA untersucht Stoff Unbekannte Substanz an Auto in Getelo löst Großeinsatz aus

Die Einsatzkräfte sperrten den Fundort in Getelo weiträumig ab. Foto: NWM-TVDie Einsatzkräfte sperrten den Fundort in Getelo weiträumig ab. Foto: NWM-TV 

Getelo. Als ein Mann am Sonntagnachmittag von einer Radtour in Getelo (Grafschaft Bentheim) zurück zu seinem Auto kam, fand er dort eine Tüte mit einer unbekannten Substanz. Er alarmierte die Polizei – und löste einen Großeinsatz aus.

Der Mann hatte sein Auto gegen 9.45 Uhr auf dem Parkplatz an der Uelsener Straße in Getelo abgestellt.Von dort war er zusammen mit anderen Personen mit dem Fahrrad zu einer Radtour gestartet. Als der Mann gegen 14.30 Uhr zurückkam, lag auf dem Fahrradträger seines Autos eine Tüte mit einer unbekannten Substanz. Wie die Polizei mitteilte, alarmierte der Mann die Rettungsleitstelle. 

Neben der Polizei wurden vorsorglich auch Feuerwehrkräfte sowie ein Rettungs- und ein Notarztwagen zum Fundort entsandt. Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich weiträumig ab. Sie beschlagnahmten den unbekannten Stoff, der zur Untersuchung an das LKA nach Hannover geschickt wird. Bislang gibt es keine Hinweise darauf, dass von dem Stoff eine Gefahr ausgegangen sein könnte. 

Der Mann und seine Begleiter wurden ärztlich untersucht. Sie wiesen keine Beeinträchtigungen auf. Hinweise, die auf einen Zusammenhang mit dem Vorfall bei der Emslandstärke GmbH vom vergangenen Donnerstag schließen lassen, liegen derzeit nicht vor.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN