50.000 Euro Schaden Stallgebäude in Löningen niedergebrannt

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindern. Symbolfoto: Michael HehmannDie Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindern. Symbolfoto: Michael Hehmann
Michael Hehmann Neue OZ Archiv

Löningen. Im Löninger Ortsteil Steinrieden im Landkreis Cloppenburg ist am Samstag, 30. März 2019, ein Stall niedergebrannt. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Zu dem Feuer in unmittelbarer Nähe zur Bundesstraße 2013 kam es gegen 17.10 Uhr, teilte die Polizei am Montag mit. Die Feuerwehren Löningen und Lastrup, die mit insgesamt 15 Fahrzeugen und 75 Einsatzkräften vor Ort waren, konnten ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude erfolgreich verhindern. 

Der Stall selbst brannte vollständig nieder. Wegen der unmittelbaren Nähe zur Bundesstraße wurden die Verkehrsteilnehmer vor der Rauchentwicklung über den Rundfunk gewarnt. Außerdem musste zeitweise der Verkehr auf der Bundesstraße verlangsamt werden, da hier eine Schlauchleitung verlegt wurde. Die Löscharbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden an. 

Es entstand Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN