In Wolfsburg und Hildesheim Zoll stellt 280 Kilo unversteuerten Tabak in Shisha-Bars sicher

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei einer Kontrolle von Shisha-Bars in Wolfsburg und Hildesheim haben Zoll und Polizei 280 Kilogramm unversteuerten Pfeifentabak sichergestellt. Symbolfoto: Soeren Stache/dpaBei einer Kontrolle von Shisha-Bars in Wolfsburg und Hildesheim haben Zoll und Polizei 280 Kilogramm unversteuerten Pfeifentabak sichergestellt. Symbolfoto: Soeren Stache/dpa

Wolfsburg/Hildesheim. Bei einer Kontrolle von Shisha-Bars in Wolfsburg und Hildesheim haben Zoll und Polizei 280 Kilogramm unversteuerten Pfeifentabak sichergestellt.

Keine der am Wochenende kontrollierten 14 Bars habe ordnungsgemäß versteuerten Tabak besessen, teilte das Hauptzollamt Braunschweig am Montag mit. Was den Verdacht von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung angeht, sind in mehreren Fällen noch intensive Nachprüfungen nötig.

In vier Fällen schritt das Ordnungsamt ein, weil die Schadstoffbelastung in den Lokalen zu hoch war. Außerdem wurden unerlaubterweise elf Jugendliche in den Bars angetroffen und in die Obhut der Eltern übergeben. (Weiterlesen: Shisha-Bars: Zwischen Jugendtrend und Kriminalität)

Mit einer Großrazzia gegen Clankriminalität, bei der Fahnder am Wochenende im Ruhrgebiet auch Shisha-Bars ins Visier nahm, habe die Aktion in Niedersachsen nicht zu tun, sagte ein Polizeisprecher in Hildesheim. In einer Bar stellten Beamte außerdem 35 gefälschte Markenpullover sicher.

Die Polizei leitete darüber hinaus ein Verfahren gegen einen Autofahrer ein, der während der Kontrollaktion mit überhöhtem Tempo auf einen Polizisten zugerast war, so dass dieser zur Seite springen musste.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN