Bis zu 2860 Euro Strafe Drei Viertel der Lkw bei Kontrolle in Cloppenburg beanstandet

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei mehr als drei Viertel der kontrollierten Lkw hatte die Polizei etwas zu beanstanden. Für die Fahrer wurden Strafzahlungen von bis zu 2860 Euro fällig. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpaBei mehr als drei Viertel der kontrollierten Lkw hatte die Polizei etwas zu beanstanden. Für die Fahrer wurden Strafzahlungen von bis zu 2860 Euro fällig. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

pm/dgt Cloppenburg/Vechta. Die Polizei hat bei Verkehrskontrollen in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta am Sonntag bei mehr als drei Viertel der Fahrzeuge etwas zu beanstanden gehabt. Dabei waren Sicherheitsleistungen zwischen 100 und 2860 Euro fällig.

Die Polizei hatte bei den Kontrollen schwerpunktmäßig den Lkw-Verkehr im Blick, heißt es in einer Mitteilung von Dienstag. „Insgesamt wurde eine hohe Beanstandungsquote von 76,5 Prozent festgestellt“, teilte die Polizei weiter mit. Unter den Verstößen waren unter anderem Geschwindigkeitsüberschreitungen, Überladungen, Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot, Überlänge, mangelnde Ladungssicherung, missbräuchliche Nutzung von Fahrerkarten, Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten und der Verdacht des Führens eines Kraftfahrzeuges unter berauschenden Mitteln.

In mehreren Fällen sei die Weiterfahrt untersagt oder eine Blutprobe entnommen worden. Jeder Verstoß zog zudem die Einleitung eines Bußgeld- oder sogar Strafverfahrens nach sich. Weitere Zahlen nannten die Beamten nicht.

Unter den Verkehrssündern seien Fahrer sowohl aus Deutschland, als auch aus dem europäischen Ausland gewesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN