Reformationstag im Freien? So wird das Feiertags-Wetter in unserer Region

Von Judith Lammers

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Feiertag in Niedersachsen wird überwiegend trocken, Spaziergänge ohne Regenschirm laut DWD möglich. Foto: Bernd Thissen/dpaDer Feiertag in Niedersachsen wird überwiegend trocken, Spaziergänge ohne Regenschirm laut DWD möglich. Foto: Bernd Thissen/dpa

Osnabrück. Gute Nachrichten für alle, die den Reformationstag draußen verbringen wollen: Im Osnabrücker Land, dem Emsland und der Region Delmenhorst wird der neue Feiertag laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) überwiegend trocken. Zum Wochenende stehen kühle Nächte an.

Das Sturmtief, das in den vergangenen Tagen noch für wechselhaftes Wetter in unserer Region gesorgt hat, hat kaum noch Einfluss. Am Mittwoch,dem neuen Feiertag in Niedersachsen, erwartet der DWD Temperaturen im zweistelligen Bereich von bis zu zwölf Grad, zwischendurch lässt sich auch die Sonne blicken. Die kommenden Nächte bleiben im einstelligen Bereich bei fünf bis sechs Grad. 

Bodenfrost am Wochenende

Der Rest der Woche wird zumeist wolkig, teilweise mit sonnigen Abschnitten und Tageshöchsttemperaturen von bis zu 13 Grad. Am Wochenende kann es nachts und in den frühen Morgenstunden zu Bodenfrost und Nebel kommen. Insgesamt blicken die Meteorologen ruhigen Herbstwetter entgegen, das für diese Jahreszeit mild sei.  (Weiterlesen: So wird das Wetter an Ihrem Ort)


Reformationstag 2018: Diese Bäcker in Osnabrück haben geöffnet

Reformationstag 2018: Diese Bäcker im Altkreis Wittlage haben geöffnet

Bramsche, Neuenkirchen, Vörden und Rieste: Wo gibt es frische Brötchen?

Öffnungszeiten der Bäcker in Delmenhorst und Ganderkesee am Feiertag



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN