27. bis 30. Oktober 2018 Brockumer Großmarkt 2018: Öffnungszeiten und Anreise

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Viehmarkt auf dem Brockumer Großmarkt ist nach Angaben der Veranstalter der größte Nordwestdeutschlands. Archivfoto: Christa BechtelDer Viehmarkt auf dem Brockumer Großmarkt ist nach Angaben der Veranstalter der größte Nordwestdeutschlands. Archivfoto: Christa Bechtel

Brockum. Der Brockumer Großmarkt 2018 lockt in diesem Jahr zum 460. Mal hunderttausende Gäste nach Brockum bei Lemförde. Neben dem größten Viehmarkt Nordwestdeutschlands gibt es unter anderem eine Gewerbeschau und Livemusik.

Wann findet der Brockumer Großmarkt 2018 statt? 

Der Brockumer Markt 2018 wird am Samstag, 27. Oktober, um 10.30 Uhr im Festzelt eröffnet. Der Markt geht bis Dienstag, 30. Oktober.

Die Öffnungszeiten:

  • Gewerbe- und Landmaschinenschau:  Samstag bis Montag von 10 bis 20 Uhr, Dienstag von 8 bis 20 Uhr
  • Vergnügungsmarkt: Samstag bis Montag ab 10 Uhr, Dienstag ab 8 Uhr
  • Viehmarkt: Dienstag ab 6 Uhr
  • Tourismusmesse: Samstag bis Montag von 10 bis 20 Uhr, Dienstag von 8 bis 20 Uhr

Am Montag, dem Familientag, ist der Eintritt in die Gewerbeschau und die Landmaschinenausstellung frei. Außerdem gibt es Sonderaktionen der Marktbeschicker und ein kostenloses Kinderprogramm mit Zauberer im Festzelt.

Das komplette Festprogramm finden Sie hier. 

Der Viehmarkt auf dem Brockumer Großmarkt 2018

Der traditionelle Viehmarkt ist eine Besonderheit des Brockumer Großmarktes. Auch heute noch werden nach Angaben der Veranstalter weit über 1000 Stück Vieh aufgetrieben. Demnach ist es der größte Viehmarkt Nordwestdeutschlands. Er findet am Dienstag, 30. Oktober, statt. Ab 6 Uhr geht es los. Neben Pferden und Rindern werden zahlreiche Kleintiere wie Hühner, Enten, Gänse, Schafe und Ziegen angeboten. Über 50.000 Besucher werden zum Viehmarkt erwartet. 

Die Gewerbe- und Landmaschinenschau auf dem Brockumer Großmarkt 2018

Die Gewerbe- und Landmaschinenschau gehört seit 1954 zum Brockumer Großmarkt. Auf einer Zeltfläche von 3500 Quadratmetern präsentieren etwa 75 Hersteller ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Landmaschinenschau findet auf einem 10.000 Quadratmeter großen Freigelände statt. Dort bieten über 70 Händler ihre Maschinen an. Neben Landwirten, Förstern und Hobbygärtnern kommen laut den Veranstaltern auch Pferdezüchter und Kleintierhalter auf ihre Kosten. Der Eintritt in die Gewerbe- und Landmaschinenshau kostet 3 Euro. Jugendliche und Kinder unter 16 Jahren haben freien Eintritt.

Die Tourismusmesse auf dem Brockumer Großmarkt 2018

Auch eine Tourismusmesse gehört seit mehreren Jahren zum Brockumer Großmarkt. Dort präsentieren sich über 40 Aussteller aus ganz Deutschland, aber auch aus dem Ausland. Auch Anbieter von Busreisen sowie Touristikverbände aus dem Nahbereich sind vor Ort. Der Eintritt ist frei.

Der Krammarkt

Beim Krammarkt, einem wichtigen Bestandteil des Brockumer Großmarktes, bieten zahlreiche Verkäufer alles mögliche an, das für die Hausarbeit oder das Handwerken genutzt werden kann. Angeboten wird alles vom Autoleder über Geldbörsen, warme Socken, lange Unterhosen, Industriekleber, Staubputzutensilien und Glasreiniger bis zum Zündkerzenwechselwerkzeug. 

Der Vergnügungsmarkt

Auch Karussell-Fans kommen auf dem Brockumer Großmarkt 2018 wieder auf ihre Kosten. Unter anderem gibt es ein Riesenrad, einen Breakdancer, einen Autoscooter und eine Riesenschaukel.

So kommen Sie zum Brockumer Großmarkt 2018

Sonderbusse fahren aus verschiedenen Orten bis zum Busbahnhof, der in unmittelbarer Nähe zum Marktgelände liegt. Die Fahrpläne finden Sie hier.

Wer mit dem Auto anreist, sollte die Ausschilderung beachten. Der Markt ist an der B51 aus Diepholz kommend in Burlage und Marl ausgeschildert. Aus Osnabrück kommend ist der Markt ab der Abfahrt Stemshorn ausgeschildert. Die L346 führt direkt an Brockum vorbei. Aus Richtung Wagenfeld ist der Markt ab der Abzweigung der K57 von der K28 ausgeschildert.

Parkplätze sind für mehrere tausend Autos vorhanden. Auf dem Parkplatz Nr. 41 in der Straße "An der Esse" neben dem alten Feuerwehrhaus sind Plätze für Behinderte ausgewiesen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN