Randale am Bahnhof in Hude Wegen verstopfter Zugtoilette: Mann mit Bierflasche verletzt

Von Julia Mausch und PM

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein 38-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag einen Reisenden der Nordwestbahn auf einem Bahnsteig in Hude mit einer Glasflasche verletzt. Symbolfoto: dpaEin 38-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag einen Reisenden der Nordwestbahn auf einem Bahnsteig in Hude mit einer Glasflasche verletzt. Symbolfoto: dpa

Hude. Wegen einer verstopften Toilette, ist ein Mann in der Nordwestbahn am Mittwochnachmittag komplett ausgerastet. Auf einem Bahnsteig in Hude verletzte er einen Mitreisenden mit einer Bierflasche schwer.

Der 38-jährige Mann, der laut Polizeiangaben aus dem Landkreis Wesermarsch stammt, hatte sich zuvor in der Nordwestbahn massiv über eine angeblich verstopfte Toilette echauffiert. Dabei wurde er gegenüber einer  Zugbegleiterin sehr aggressiv. Reisende bemerkten das Verhalten des Mannes und unterstützen daraufhin die Mitarbeiterin. 

Vier Zentimeter lange Schnittwunde

Während des Halts des Zuges im Huder Bahnhof griff der 38-Jährige plötzlich einen 21-jährigen Mann mit einer Bierflasche an und traf ihn am Hinterkopf. Der junge Mann zog sich eine etwa vier Zentimeter lange Schnittwunde zu. Die Polizei wurde alarmiert. Doch das beruhigte den aggressiven Mann, der offenbar unter Alkohol- und  Drogeneinfluss stand, wenig. Gegenüber den Beamten setzte er sich erheblich zu Wehr. Schlussendlich musste er festgenommen werden.

Polizistin am Knie verletzt

Der verletzte 21-Jährige musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Eine Polizeibeamtin wurde leicht am Knie verletzt, konnte ihren Dienst jedoch fortsetzen, teilt die Polizei mit. Auf den 38-Jährigen kommen jetzt umfangreiche strafrechtliche Ermittlungen zu – unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Zeugen werden gebeten, sich mit der Bundespolizei Oldenburg unter (0441)218380 in Verbindung zu setzen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN