Ein Bild von Klaus Wieschemeyer
06.09.2018, 06:00 Uhr KOMMENTAR

Niedersachsen muss im Digitalen aufholen

Kommentar von Klaus Wieschemeyer

Wirtschaftsminister Bernd Althusmann verspricht den Niedersachsen besseres Netz. Foto: Gert WestdörpWirtschaftsminister Bernd Althusmann verspricht den Niedersachsen besseres Netz. Foto: Gert Westdörp

Wirtschaftsminister Althusmann und der Mobilfunkkonzern Vodafone haben einen Pakr zur Digitalisierung verabredet. Daraus kann etwas werden, glaubt unser Kommentator.

Wenn Politiker Allianzen vorstellen, ist in der Regel erst einmal Skepsis angebracht. Denn die Ankündigung bringt Aufmerksamkeit. Doch ob und was am Ende dabei herauskommt, ist offen.

In diesem Fall können die Niedersachsen jedoch guter Hoffnung sein. Denn mit ihrer Digitalallianz wecken Land und Vodafone Erwartungen, deren Erfüllung die Betroffenen selbst jeden Tag hautnah überprüfen können. Anhaltende Unzufriedenheit können sich beide Vertragspartner nicht leisten: So mag ein ruckelndes Handyvideo verschmerzbar sein. Wenn schlechtes Netz jedoch die Wirtschaft ausbremst, ist es das nicht mehr.

Auch für Wirtschaftsminister Althusmann wäre ein Scheitern der Digitalisierung fatal: Mit dem Masterplan hat er das Thema eng mit seiner Person und der CDU als Regierungspartei verbunden. Ein Misserfolg würde direkt ihm angekreidet. Zudem ist den Vertragspartnern klar, dass Niedersachsen aufholen muss: Der Ex-Wahlafrikaner Althusmann weiß ebenso wie der aus Österreich stammende Vodafone-Chef, dass mobiles Internet in weiten Teilen der Welt besser ist als hierzulande. Und gutes Netz wird in Zukunft noch wichtiger: Ob Telemedizin, Industrieproduktion, autonomes Fahren oder bargeldloses Bezahlen – all das braucht mobile Daten. Wer den Netzausbau verschläft, versündigt sich an der Zukunft.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN