Osnabrück, Emsland, Delmenhorst Schauer und Windböen – Das Wetter in unserer Region wird grau

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Statt Freibadwetter werden in der Region Osnabrück, Emsland, Delmenhorst in den kommenden Tagen eher Regen und Wind dominieren. Foto: Daniel Karmann/dpaStatt Freibadwetter werden in der Region Osnabrück, Emsland, Delmenhorst in den kommenden Tagen eher Regen und Wind dominieren. Foto: Daniel Karmann/dpa

Osnabrück. Das Wochenende in unserer Region wird nass und windig. Sonnige Abschnitte sind in den kommenden Tagen im Raum Osnabrück, im Emsland und in Delmenhorst rar gesät.

Die Hitzewelle der vergangenen Wochen scheint endgültig vorbei zu sein. Statt Freibadwetter werden in unserer Region in den kommenden Tagen eher Regen und Wind dominieren. Am Freitag zieht eine Kaltfront aus Westen über den Raum Osnabrück, das Emsland und Delmenhorst. Die Folge: Mehrere Schauer sind den Tag über zu erwarten, teilweise sogar Gewitter, sagt Kristin Krone, Meteorologin beim Deutschen Wetterdienst (DWD) auf Anfrage unserer Redaktion. Hinzu kommen Windböen, die eine Stärke von 7 annehmen können. Die Temperaturen werden nach Auskunft der Meteorologin am Freitag höchstens auf 20 Grad steigen.

In der Nacht zu Samstag bleibt es wechselhaft. „Es kann weiter Schauer geben, aber die Gewitter lassen nach“, so Krone. Auch der Wind schwächt sich demnach etwas ab.

Starkregen möglich

Im Verlaufe des Samstags setzt sich der Regen fort, der sogar das Ausmaß von Starkregen annehmen könnte. Auch Gewitter und Windböen der Stufe 7 sind nach Auskunft der DWD-Mitarbeiterin nicht auszuschließen. Insgesamt soll es ein Tag werden, an dem die Sonne nur kaum zu sehen sein wird. Im Vergleich zum Freitag soll es auch kühler werden: So wird das Temperaturmaximum bei rund 17 Grad liegen, so Krone.

In der Nacht zu Sonntag könnte das Thermometer sogar nur einstellige Werte anzeigen. Bei weiteren Schauern dürften sich die Temperaturen bei rund acht Grad einpendeln. Tagsüber wird das Wetter nach DWD-Prognose freundlicher. Schauer und Windböen nehmen ab, stattdessen wird es vermehrt sonnige Abschnitte geben. Die Temperaturen werden am Sonntag maximal bei 20 Grad liegen, so Kristin Krone.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN