Beamte schlagen Scheibe ein Reichsbürger-Paar nach Widerstand festgenommen

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Hameln fielen der Polizei zwei Reichsbürger auf, die mit gefälschten Kennzeichen unterwegs waren. Symbolfoto: Jochen Lübke/dpaIn Hameln fielen der Polizei zwei Reichsbürger auf, die mit gefälschten Kennzeichen unterwegs waren. Symbolfoto: Jochen Lübke/dpa

Hameln. Die Polizei hat in Hameln zwei sogenannte Reichsbürger festgenommen.Das Paar fiel den Beamten auf, weil es mit gefälschten Kennzeichen unterwegs war.

Die 62 Jahre alte Frau und der 59-jährige Mann seien bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen, weil ihr Auto gefälschte Kennzeichen trug und nicht zugelassen war, teilte ein Sprecher der Polizei am Montag mit. Das polizeibekannte Paar, das zudem mit diversen Haftbefehlen gesucht wurde, habe versucht, sich der Festnahme zu widersetzen und sich im Auto eingeschlossen. (Weiterlesen: Reichsbürger droht Verwaltungskraft mit Galgen)

Die Beamten schlugen bei der Aktion am Freitagabend schließlich eine Scheibe des Pkw ein. Erst als Verstärkung eingetroffen war, gelang es den Beamten, die Reichsbürger aus dem Pkw herauszuholen und zur Wache zu bringen. Die Frau wurde nach Zahlung eines Geldbetrages später wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Mann wurde ins Gefängnis gebracht.

Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik Deutschland und deren Organe, darunter auch Polizei und Gericht, nicht an. Alleine in Niedersachsen werden der Reichsbürgerszene, die deutschlandweit vom Verfassungsschutz beobachtet wird, rund 1400 Menschen zugerechnet. Viele Anhänger der Bewegung sind nach Einschätzung der Behörden in der rechtsextremen Szene aktiv. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN