Traditionsreiches Volksfest Stoppelmarkt in Vechta geht in seine 720. Ausgabe

Von Lennart Bonk

Ab dem 16. August drehen sich wieder sechs Tage lang die Karusselle beim Stoppelmarkt. Foto: Meyer/Stadt VechtaAb dem 16. August drehen sich wieder sechs Tage lang die Karusselle beim Stoppelmarkt. Foto: Meyer/Stadt Vechta

Vechta. Vom 16. bis zum 21. August feiert Vechta den 720. Stoppelmarkt. Das Volksfest bietet seinen Besuchern in den sechs Tagen viele Attraktionen und Traditionen.

Nur noch wenige Wochen dauert es bis in Vechta „Heiligabend“ gefeiert wird. Die Rede ist hier allerdings nicht von dem Vorabend des Weihnachtsfestes. Gemeint ist der Vorabend des Stoppelmarktes. Das Volksfest geht am Donnerstag, 16. August, in seine 720. Auflage. Die Einheimischen feiern bereits am Mittwochabend, 15. August, gegen 20 Uhr in den umliegenden Kneipen und an einigen Ständen den „Heiligabend“.

Volksfest lockt die Massen an

Die fünfte Jahreszeit bricht in Vechta am Tag nach Mariä Himmelfahrt, 16. August, an. Es werden wieder um die 800000 Besucher erwartet. Um 16.30 Uhr startet das Markttreiben mit einem großen Festumzug mit rund 1000 Teilnehmern. Motivwagen, Musikkapellen und Fußgruppen ziehen vom Stadtzentrum zum Festgelände auf der Westerheide und sorgen dabei für Karnevalsatmosphäre in der Universitätsstadt.

Mehr als 500 Schausteller zählt der Markt

Gegen 18.30 Uhr wird der Stoppelmarkt beim Amtmannsbult durch den Bürgermeister Helmut Gels (CDU) offiziell eröffnet. Anschließend wird bis Dienstag, 21. August, sechs Tage lang auf dem 160000 Quadratmeter großen Gelände gefeiert. Mehr als 500 Schausteller sorgen für ein buntes Markttreiben. Insgesamt gibt es auf dem Stoppelmarkt 24 Großfahr- und Belustigungsgeschäfte, 20 Festzelte sowie viele weitere Stände und Attraktionen.

Karussell-„Happy-Hour“ am 17. August

Am Freitag, 17. August, und am Samstag, 18. August, beginnt der Stoppelmarkt jeweils um 13 Uhr. Am Freitag wird Familien ein besonderes Angebot unterbreitet. Zwischen 14 und 16 Uhr gilt eine „Happy-Hour“ für Karussellfahrten. Die Besucher können dann einmal zahlen und zweimal fahren.

Großer Gottesdienst im Niedersachsenzelt

Am Sonntag, 19. August 2018, um 10 Uhr wird Schausteller-Pfarrer Sascha Ellinghaus in der großen Niedersachsenhalle auf dem Marktgelände einen Gottesdienst abhalten.

Traditioneller Viehmarkt am 20. August

Pferde, Ponys sowie Hunde und Kleintiere wechseln am Montag, 20. August, gegen 7 Uhr auf dem traditionellen Pferde- und Viehmarkt den Besitzer. Der Markt ist so traditionell, dass hier die Geschäfte noch per Handschlag besiegelt werden. Folgende Tiere dürfen neben Rindern aufgetrieben werden: Pferde, Ponys, Esel, Schafe, Ziegen, Geflügel, Ziervögel, Kaninchen, Meerschweinchen, Hunde, Katzen, Kleinnager. Das tierische Markttreiben wird begleitet von Spiel- und Spaßangeboten für Kinder. Zu den Highlight zählt der 100 Quadratmeter große Food-Court.

Familientag mit ermäßigten Preisen

Nach sechs Tagen geht die fünfte Jahreszeit in Vechta zu Ende. Der letzte Markttag, Dienstag, 21. August, startet um 13 Uhr. Es gibt im Rahmen eines Familientages bis 18 Uhr überall auf dem Stoppelmarkt ermäßigte Preise. Den Abschluss des Stoppelmarktes bildet dann um 22 Uhr ein großes Brillant-Höhenfeuerwerk.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN