zuletzt aktualisiert vor

800 Quadratmeter betroffen Waldfläche in Itterbeck in Brand geraten

Von Daniel Gonzalez-Tepper


Uelsen. In Itterbeck in der Grafschaft Bentheim ist am Donnerstagnachmittag eine etwa 800 Quadratmeter große Waldfläche in Brand geraten.

Zunächst war die Feuerwehr Uelsen gegen 15.55 Uhr zu einem Böschungsbrand an der Landstraße 43, die die Gemeinden Uelsen und Itterbeck verbindet, gerufen worden, wie ein Sprecher der zuständigen Polizei Emlichheim auf Anfrage mitteilte. Dort brannte in Höhe der Anhöhe Weißer Berg eine etwa 20 Quadratmeter große Grasfläche. Während dieser Löscharbeiten hatte ein Autofahrer gegen 16.15 Uhr die Feuerwehrleute darauf hingewiesen, dass es nur wenige hundert Meter weiter im Bereich der Straße Schäpersbusch in der Gemeinde Itterbeck in einem Wald brennen würde.

Das bestätigte sich dann auch. Dort war eine etwa 800 Quadratmeter große Waldfläche in Brand geraten. Landwirte, die auf ihren Höfen vorsorglich mit Wasser gefüllte Güllefässer bereitgestellt hatten, unterstützten die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. Daher konnte ein weiteres Ausbreiten verhindert werden. Die Feuerwehr Uelsen war mit vier Fahrzeugen und 30 Kräften im Einsatz, die Feuerwehr Wilsum mit einem Tanklöschfahrzeug und acht Kräften.

Die Ursache für das Feuer ist dem Polizeisprecher zufolge in beiden Fällen unklar. In der jüngeren Vergangenheit ist es im Bereich der Gemeinden Uelsen und Itterbeck mehrfach zu derartigen Bränden gekommen. Daher schließt die Polizei nicht aus, dass Brandstiftung im Spiel ist. Die Polizei Emlichheim bittet daher Zeugen, sich zu melden unter der Telefonnummer 05943/92000.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN