Aprikosen werden auch geerntet Steigende Temperaturen: In Niedersachsen wachsen auch Nektarinen

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Steigende Temperaturen und moderne Anbaumethoden machen es möglich: Niedersachsens Obstbauern ernten zurzeit nicht nur Kirschen, sondern auch Nektarinen und Aprikosen. imago/Rüdiger WölkSteigende Temperaturen und moderne Anbaumethoden machen es möglich: Niedersachsens Obstbauern ernten zurzeit nicht nur Kirschen, sondern auch Nektarinen und Aprikosen. imago/Rüdiger Wölk

Jork. Steigende Temperaturen und moderne Anbaumethoden machen es möglich: Niedersachsens Obstbauern ernten zurzeit nicht nur Kirschen, sondern auch Aprikosen.

Selbst Pfirsiche und Nektarinen wachsen im Alten Land, dem größten zusammenhängenden Obstbaugebiet Europas. In den vergangenen drei Jahrzehnten sei die Durchschnittstemperatur in der Region um fast zwei Grad gestiegen, sagte Matthias Görgens vom Obstbauzentrum in Jork. „Daher können wir heute andere Arten anbauen.“ Zwar handele es sich bei den Pfirsichbäumen im Alten Land noch um eine Anzahl im niedrigen vierstelligen Bereich. „Aber das können sicherlich mehr werden.“

Laut der Baumobsterhebung 2017 gibt es in Niedersachsen 28 Betriebe, die Aprikosen oder Pfirsiche anbauen. Im Vergleich zu den Äpfeln sind die Südfrüchte echte Exoten: 522 landwirtschaftliche Betriebe bauen Äpfel an. Doch auch Apfelbauern werden sich auf Dauer umstellen müssen. Denn nicht allen Arten bekommt das veränderte Klima: Die Sorten Boskop und Holsteiner Cox zum Beispiel leiden bei Hitze sehr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN