Sieben Verletzte Polizei verhindert Axt-Attacke bei Streit zwischen Familien in Lohne

Von dpa

Erst als die Beamten mit der Schusswaffe drohten, ließ ein Mann seine zwei Äxte fallen und sich festnehmen. Symbolfoto: David EbenerErst als die Beamten mit der Schusswaffe drohten, ließ ein Mann seine zwei Äxte fallen und sich festnehmen. Symbolfoto: David Ebener

Lohne. Polizeibeamte im Kreis Vechta haben unter Androhung des Einsatzes von Schusswaffen eine Axt-Attacke bei einem Streit unter zwei Familien verhindert. Sieben Menschen sind leicht verletzt worden.

Wie eine Sprecherin am Montag mitteilte, waren am Sonntagabend in Lohne ersten Erkenntnissen zufolge mindestens sieben Menschen durch Waffen und Reizstoffe leicht verletzt worden. Als die ersten Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen, war nur noch eine Familie anwesend. In einem Auto fuhr demnach ein 40 Jahre alter Mann vor, der mit zwei Äxten bewaffnet auf das Haus der Familie losstürmte. Erst als die Beamten mit der Schusswaffe drohten, ließ er die Äxte fallen und sich festnehmen.  

Polizei untersucht mögliche Clanstrukturen

An dem Streit waren rund 15 Personen im Alter von 19 bis 53 Jahren beteiligt. Hintergrund soll eine Beziehung zwischen zwei Familienmitgliedern sein. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen - auch zur Frage, ob es möglicherweise Clanstrukturen bei den Familien gebe.

Bereits am Samstagabend wurden in Nienburg bei Streitigkeiten zwischen zwei Großfamilien zwei Männer im Alter von 31 und 41 Jahren verletzt. Sie waren vermutlich von einem Auto angefahren worden. Anwohner hatten zudem Schüsse gehört. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN