Als Vogelfutter gekauft Hanf als Schattenspender? Polizei entdeckt Pflanzen auf Balkon

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Mann in Braunschweig erklärte der Polizei, er nutze Hanfpflanzen, weil sie Schatten spendeten. Symbolfoto: Oliver Berg/dpaEin Mann in Braunschweig erklärte der Polizei, er nutze Hanfpflanzen, weil sie Schatten spendeten. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

Braunschweig. Als die Polizei 30 Hanfpflanzen auf seinem Balkon entdeckte, hatte der Besitzer eine ungewöhnliche Erklärung: Er habe die bis zu zwei Meter hohen Gewächse als Sonnenschutz genutzt.

Der 58-Jährige Braunschweiger gab an, Hanfsamen zunächst zum Füttern der Vögel seiner Mutter gekauft zu haben, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Dann habe er sie ausgesät, weil er um die Größe der Pflanzen gewusst und sie als Schattenspender gezüchtet habe.

In der Wohnung des Mannes fanden die Beamten bei der Durchsuchung am Donnerstag auch geerntete und getrocknete Hanfblätter, die zum Rauchen geeignet gewesen seien. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln. Bauarbeiter hatten zuvor den Hinweis auf die verdächtigen Pflanzen gegeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN