Landesforsten melden Schäden Wälder in Norddeutschland leiden unter Trockenheit

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Wald von oben. Foto: dpaEin Wald von oben. Foto: dpa

Osnabrück. Nicht nur das Getreide leidet in diesem Sommer unter der anhaltenden Hitze. Auch Bäumen macht der Wassermangel zu schaffen.

Die anhaltende Trockenheit setzt den Wäldern in Norddeutschland schwer zu. „Wir verzeichnen teilweise enormen wirtschaftlichen Schaden“, sagte Nadine Neuburg von den Landesforsten Schleswig-Holstein der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Ähnliches berichteten auch die Einrichtungen in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Gerade junge Bäume, die nach den schweren Stürmen der vergangenen Jahre angepflanzt worden sind, gingen „aufgrund von Wassermangel einfach kaputt“, so Neuburg. 

Ihr niedersächsischer Kollege Dennis Glanz sagte, der Ahorn zeige zum Teil bereits jetzt seine Herbstfärbung. Statt ins Wachstum fließe die Energie der Pflanzen dieses Jahr in den Selbsterhalt. In Mecklenburg-Vorpommern bereiteten besonders Kiefern und Douglasien Sorgen, sagte Landesforst-Sprecherin Karen Helldrich. Für eine Schadensbilanz sei es aber noch zu früh. „Uns stehen noch einige Sommerwochen bevor“, sagte Nadine Neuburg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN