Unbekannter Anrufer Bombendrohung in Bremerhaven: 150 Menschen müssen Wohnungen räumen

Von dpa

Nach einer Bombendrohung in Bremerhaven haben rund 150 Anwohner vorübergehend ihre Wohnungen verlassen müssen. Symbolfoto: dpaNach einer Bombendrohung in Bremerhaven haben rund 150 Anwohner vorübergehend ihre Wohnungen verlassen müssen. Symbolfoto: dpa

Bremerhaven. Nach einer Bombendrohung in Bremerhaven haben rund 150 Anwohner vorübergehend ihre Wohnungen verlassen müssen.

Bei Durchsuchungen sei allerdings keine Bombe gefunden worden, die Menschen hätten ihre Wohnungen zurückkehren können, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Am frühen Morgen habe ein Unbekannter telefonisch behauptet, einen 280-Kilogramm-Sprengsatz deponiert zu haben - dies sei „kein Spaß“. Die Beamten bewerteten diesen Anruf zunächst als ernst, gaben nach etwa drei Stunden aber Entwarnung. Bei der Evakuierung hatte eine Seniorin mit Kreislaufproblemen zu kämpfen, Verletzte gab es nicht.