Auf A39 bei Braunschweig Kleinbus mit Schulkindern prallt auf Laster – Fahrerin stirbt

Von dpa

Rettungskräfte stehen auf der Autobahn A39 neben einem verunglückten Kleinbus, der auf einen Lkw aufgefahren ist. Foto: -/Polizei Braunschweig/dpaRettungskräfte stehen auf der Autobahn A39 neben einem verunglückten Kleinbus, der auf einen Lkw aufgefahren ist. Foto: -/Polizei Braunschweig/dpa

Braunschweig. Die Fahrerin eines Kleinbusses ist bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 39 bei Braunschweig gestorben. Die 45-Jährige sei am Montag mit fünf hörgeschädigten Kindern im Bus an einem Stauende nahezu ungebremst auf einen Lastwagen aufgefahren,

Das teilte die Polizei mit. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Ein Kind schwebte in Lebensgefahr und wurde in eine Klinik geflogen. Die vier anderen Kinder wurden schwer verletzt und ebenfalls in Krankenhäuser gebracht.

Warum die 45-jährige Fahrerin das Stauenende zwischen Cremlingen und Sickte nach einem vorangegangenen Unfall nicht bemerkte, war zunächst unklar. Die Frau war mit den fünf Kindern im Alter zwischen 7 und 16 Jahren auf dem Weg in ein Bildungszentrum für Hörgeschädigte in Braunschweig. Die Fahrbahn in Richtung Braunschweig musste für die Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt werden. Erst ab dem Nachmittag wurde der Verkehr einspurig am Unfallort vorbeigeführt.