Warnung vor Sturmböen Herbstwetter in der Region zum Tanz in den Mai

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Tanz in den Mai wird dank Tief Quitta sowohl im Osnabrücker Land, als auch im Emsland und in der Region Delmenhorst regnerisch. Foto: David EbenerDer Tanz in den Mai wird dank Tief Quitta sowohl im Osnabrücker Land, als auch im Emsland und in der Region Delmenhorst regnerisch. Foto: David Ebener

Osnabrück. Der Tanz in den Mai wird dank Tief Quitta sowohl im Osnabrücker Land, als auch im Emsland und in der Region Delmenhorst regnerisch. Zudem gibt es für den Montagabend noch eine Warnung vor Sturmböen.

Am Montagabend kommt es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in ganz Norddeutschland zu Sturmböen von bis zu 80 Kilometern die Stunde – im Harz kann es sogar zu Orkanböen kommen. Daher soll man sich vor herabfallenden Gegenständen wie Ästen in Acht nehmen. Die Warnung des DWD gilt bis Dienstag.

Der Tanz in den Mai wird bei leichten Schauern und maximal 14 Grad eher ungemütlich, so Meteorologin Julia Schmidt vom DWD. In der zweiten Nachthälfte kommen starker Regen und Windböen hinzu. Die Temperaturen sinken bis in die Morgenstunden auf sechs Grad.

Auch am 1. Mai bleibt es aufgrund von Tief Quitta regnerisch und sehr frisch, bei teils starken Sturmböen und einer Temperatur von maximal elf Grad bietet der Feiertag wenig Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien. Erst am Abend zeigt sich etwas Sonne bei höheren einstelligen Temperaturen. In der Nacht zum Mittwoch ist dann allerdings mit Bodenfrost bei einer Temperatur von zwei bis drei Grad zu rechnen.

Ab Mittwoch beruhigt sich die Wetterlage, die Sturmböen schwächen ab und die Sonne zeigt sich wieder öfter. Zum Wochenende bleibt es laut DWD trocken, jedoch teilweise bewölkt bei Höchsttemperaturen von bis zu 18 Grad. (Weiterlesen: So wird das Wetter an Ihrem Ort)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN