Bad Bentheim-Gildehaus Zollhund Spike findet Drogen im Hohlraum einer Kofferraumklappe

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zollhund Spike vom Hauptzollamt Osnabrück hat am am Mittwochabend in Gildehaus den richtigen Riecher gehabt und bei einer Kontrolle eine beträchtliche Menge Drogen in einem Hohlraum eines Autos gefunden. Foto: Hauptzollamt OsnabrückZollhund Spike vom Hauptzollamt Osnabrück hat am am Mittwochabend in Gildehaus den richtigen Riecher gehabt und bei einer Kontrolle eine beträchtliche Menge Drogen in einem Hohlraum eines Autos gefunden. Foto: Hauptzollamt Osnabrück

Bad Bentheim. Zollhund Spike vom Hauptzollamt Osnabrück hat am am Mittwochabend in Gildehaus den richtigen Riecher gehabt und bei einer Kontrolle eine beträchtliche Menge Drogen in einem Hohlraum eines Autos gefunden.

Bei einer Fahrzeugkontrolle im Gewerbegebiet Bad Bentheim-Gildehaus hatte der 26-jährige Fahrer aus den angegeben, von Deventer in den Niederlanden nach Quakenbrück fahren zu wollen. In Deventer arbeite er in einer Fleischfabrik, in Quakenbrück wolle er Bekannte besuchen. 

Die Frage nach mitgeführten Waffen, Drogen oder Bargeld verneinte er., allerdings soll er dabei nervör gewirkt haben, teilte das Hauptzollamt am Freitag mit.

Kurzerhand beschlossen die Beamten, das Auto genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei kam auch Hund Spike zum Einsatz, der ein reges Interesse am Kofferraum des Autos fand.

Bei der genaueren Überprüfung des Kofferraums fanden die Beamten in einem Hohlraum der Kofferraumklappe 150 Ecstasytabletten und 115 Gramm Amphetamin im Wert von rund 1500 Euro in einem Plastikbeutel.

Die Beamten beschlagnahmten die Drogen. Wegen Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln leiteten die Zöllner gegen den Reisenden ein Strafverfahren ein. 

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zollfahndungsamt Essen mit Dienstsitz Nordhorn.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN