In Nordhorn Kinder wollen Laden ausrauben und bedrohen Angestellte mit Waffe

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen will die Polizei klären, warum die Kinder den Laden in Nordhorn überfallen wollten. Symbolfoto: Michael GründelIm weiteren Verlauf der Ermittlungen will die Polizei klären, warum die Kinder den Laden in Nordhorn überfallen wollten. Symbolfoto: Michael Gründel

ngr/pm Nordhorn. Mit so jungen Tätern dürften es die Beamten der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim auch nicht alle Tage zu tun haben: In Nordhorn wollten drei Kinder im Alter von zehn und zwölf Jahren ein Geschäft ausrauben und bedrohten eine Angestellte mit einer Schusswaffe.

Ziel der Kinder war der „Eine Welt Laden“ an der Bahnhofstraße in Nordhorn. Gegen 15.20 Uhr betraten die drei zehn und zwölfjährigen Jungen am Mittwoch den Verkaufsraum. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, bedrohten sie eine Angestellte mit einer Schusswaffe und forderten die Herausgabe von Bargeld. Als die Angestellte das ablehnte, ergriffen die Jungen die Flucht.

Polizisten griffen Kinder auf

Eine Streifenbesatzung traf die Kinder in Tatortnähe an und nahm sie in Gewahrsam. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei der Pistole um eine sogenannte Softairwaffe handelte. Eine Softairwaffe ich eine spezielle Druckluftwaffe, die beim taktischen Geländespiel Airsoft benutzt wird.

Die Kinder räumten die Tat ein. Nach der Befragung wurden sie an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Aus welchem Grund die drei Jungen das Geschäft ausrauben wollten, ist laut einem Sprecher der Polizei noch unklar. Das soll im Laufe der Ermittlungen geklärt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN