Kontrolle in Bad Bentheim Polizei stoppt mutmaßliche Schmuggler mit 165 Zahnbürsten

Von jma/pm

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

165 elektrische Zahnbürsten, hochwertige Parfüms sowie weitere Pflege- und Haushaltsartikel wollten eine Frau und zwei Männer an Karfreitag nach Deutschland schmuggeln. Foto: Bundespolizei165 elektrische Zahnbürsten, hochwertige Parfüms sowie weitere Pflege- und Haushaltsartikel wollten eine Frau und zwei Männer an Karfreitag nach Deutschland schmuggeln. Foto: Bundespolizei

jma/pm Bad Bentheim. 165 elektrische Zahnbürsten, hochwertige Parfüms sowie weitere Pflege- und Haushaltsartikel wollten offenbar eine Frau und zwei Männer an Karfreitag nach Deutschland schmuggeln. Weit kamen sie nicht, in Bad Bentheim wurden sie von der Polizei geschnappt.

Die Frau und ihre zwei männlichen Begleiter wurden gegen ein Uhr nachts auf dem Parkplatz „Waldseite Süd“ an der A30 von den Bundespolizisten angehalten und überprüft. Als die Beamten das Auto genauer unter die Lupe nahmen, entdeckten sie im Kofferraum acht Gepäckstücke mit diversen Drogerieartikeln. Darunter 165 elektrische Zahnbürsten und mehrere hochwertige Parfüms sowie weitere Pflege- und Haushaltsartikel.

Ladenverkaufspreis von mehreren tausend Euro

Kaufbelege für die große Menge an Drogerieartikel in ihrem Kofferraum mit einem geschätzten Ladenverkaufspreis von mehreren tausend Euro hatten die 21-jährige Frau und ihre männlichen Begleiter im Alter von 25, 30 und 44 Jahren nicht. Sie gaben an, diese in den Niederlanden privat angekauft zu haben. Die Bundespolizei hat nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das vermeintliche Diebesgut wurde sichergestellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN