Hintergründe unklar Mann bei Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Täter sprühten dem Opfer nach Polizeiangaben in der Nacht zum Samstag unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht und stachen an der Zufahrt eines Parkhauses auf ihn ein.  Symbolfoto: GründelDie Täter sprühten dem Opfer nach Polizeiangaben in der Nacht zum Samstag unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht und stachen an der Zufahrt eines Parkhauses auf ihn ein. Symbolfoto: Gründel

Hannover. Mit Messerstichen haben zwei Angreifer einen 18-Jährigen in Hannover lebensgefährlich verletzt.

Die Täter sprühten dem Opfer nach Polizeiangaben in der Nacht zum Samstag unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht und stachen an der Zufahrt eines Parkhauses auf ihn ein.

Der Schwerverletzte konnte später die Besatzung eines Streifenwagens auf sich aufmerksam machen. Sein Zustand sei nach einer Notoperation inzwischen stabil. Die Polizei sucht Zeugen, die die flüchtigen Täter gesehen haben. Die Hintergründe des Verbrechens waren am Samstagnachmittag noch unklar.

Weiterlesen: Messerattacken: Mehr Integration und schärferes Waffenrecht gefordert >>


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN