Niedersachsens Promi-Storchenpaar Storch Fridolin vermisst Partnerin Friederike

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Niedersachsens Promi-Storchenpaar schien bereits glücklich wiedervereint, nun aber vermisst Storch Fridolin seine Partnerin Friederike. Foto: dpaNiedersachsens Promi-Storchenpaar schien bereits glücklich wiedervereint, nun aber vermisst Storch Fridolin seine Partnerin Friederike. Foto: dpa

Leiferde. Niedersachsens Promi-Storchenpaar schien bereits glücklich wiedervereint, nun aber vermisst Storch Fridolin seine Partnerin Friederike.

Die Storchendame war vor einer Woche allem Anschein nach aus dem Winterquartier in den Horst auf dem Schornstein des Nabu-Artenschutzzentrums in Leiferde bei Gifhorn zurückgekehrt, wo Fridolin bereits wartete, sagte Leiterin Bärbel Rogoschik am Mittwoch. „Beide haben sich sofort gepaart, was darauf hindeutet, dass Fridolin seine Partnerin bereits kannte.“

Da Friederike keinen Ring trägt und anders als Fridolin auch keine hervorstehenden Merkmale hat, steht aber nicht eindeutig fest, mit wem der Storchenmann sich vergnügte. Die Dame schleppte aber gleich Nistmaterial an, wie Rogoschik sagte, ein Zeichen also für ernste Absichten. „Dann war sie immer länger weg und jetzt sehen wir sie gar nicht mehr.“ Ob Beziehungskrise, Unfall oder Nestflucht - was mit der Storchendame passiert ist, kann Rogoschik noch nicht sagen. Möglich sei, dass dem Vogel etwas zugestoßen sei oder dass die Storchendame wegen des winterlichen Wetters den Rückflug gegen Süden angetreten habe.

Fridolin verbringt den Frühling bereits zum elften Mal in Leiferde. Im Jahr 2015 war seine langjährige Partnerin Frida nicht nach Niedersachsen zurückgekehrt, daraufhin verpaarte Fridolin sich mit Friederike. Nun verteidige er das Nest gegen andere Storchendamen, die bei ihm landen wollten, sagte Rogoschik. Weil der Nabu seit Jahren über Storch Fridolin und seine Partnerinnen berichtet, genießen diese einen gewissen Bekanntheitsgrad. Nun wollten die Leute wissen, was da los sei im Nest. Unzählige Mails müsse sie beantworten, meinte Rogoschik. Insgesamt gab es zuletzt in Niedersachsen und Bremen rund 770 Storchenpaare.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN