Das Wetter in den kommenden Tagen Eiskalte Nächte: Der Winter kehrt zurück in die Region

Von Mareike Eigenwillig

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der Nacht zu Freitag ist mit Schneefall zu rechnen. Symbolbild: Spencer Platt/ Getty Images/ AFPIn der Nacht zu Freitag ist mit Schneefall zu rechnen. Symbolbild: Spencer Platt/ Getty Images/ AFP 

Osnabrück. Auf die frühlingshaften 15 Grad der vergangenen Woche folgt ein Wintercomeback. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) werden die kommenden Tage in den Regionen Osnabrück, Emsland und Delmenhorst erneut frostig. Am Wochenende ist mit stürmischen Böen zu rechnen und am Freitag soll es schneien.

Aufeinandertreffende Hoch- und Tiefdruckgebiete aus Skandinavien und dem Süden bringen den Regionen Osnabrück, Emsland und Delmenhorst für kurze Zeit den Winter zurück.

Windiger Donnerstag

Der Donnerstag ist laut DWD mit Höchsttemperaturen von bis zu acht Grad der vorerst wärmste Tag dieser Woche. Es wird freundlich, wenig bewölkt und sonnig. Allerdings frischt der Wind auf und es werden Böen von bis zu 60 km/h erwartet, vereinzelt auch stürmische.

Schnee am Freitag

In der Nacht zu Freitag sinken die Temperaturen auf minus ein Grad. Aufgrund des aufkommenden Niederschlags werde es wahrscheinlich zu Schneefall kommen, sagte ein Meteorologe des DWD. Vorübergehend könnte dieser liegenbleiben, da auch tagsüber nur Höchstwerte von bis zu maximal drei Grad erwartet werden. Im Laufe des Tages lassen die Niederschläge nach.

Kältester Tag: Samstag

Freitagnacht wird es nochmals kälter. „Bei bis zu minus fünf Grad und weiterhin böigem Wind aus Nordost wird es ungemütlich“, so der Meteorologe. Tagsüber bleiben die Temperaturen um null Grad und verursachen leichten Dauerfrost. Trotz der zu erwartenden Sonnenstunden werde es sich durch die stürmischen Böen wesentlich kälter anfühlen.

Milderer Sonntag

Die Nacht zu Sonntag wird mit minus acht Grad die kälteste. Tagsüber erwartet der DWD bis zu zwei Grad. Der Wind nimmt etwas ab, bleibt aber kräftig. Es ist mit ähnlich viel Sonne wie am Samstag zu rechnen.

Ausblick

Sonntagnacht sinken die Temperaturen auf bis zu minus sieben Grad. Am Montag könnten die Temperaturen wieder steigen, auf Höchstwerte um die sechs Grad und viel Sonne. Bis mindestens nächste Woche Mittwoch sei weiterhin mit Frost zu rechnen, der für winterlichen Charakter sorgt, hieß es. Die Niederschlagssignale seien gering.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN