Polizei bittet um Hinweise 17-Jähriger durch Messerangriff in Oldenburg lebensgefährlich verletzt

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Durch einen Angriff mit einem Messer ist am Freitagabend ein 17-Jähriger in der Innenstadt von Oldenburg lebensgefährlich verletzt worden. Symbolfoto: Michael GründelDurch einen Angriff mit einem Messer ist am Freitagabend ein 17-Jähriger in der Innenstadt von Oldenburg lebensgefährlich verletzt worden. Symbolfoto: Michael Gründel

pm/nibu Oldenburg. Durch einen Angriff mit einem Messer ist am Freitagabend ein 17-Jähriger in der Innenstadt von Oldenburg lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, ist es am Freitag um kurz nach 22 Uhr zu dem Messerangriff auf den 17-jährigen Oldenburger gekommen. Das spätere Opfer habe sich zu diesem Zeitpunkt in Begleitung zweier Freunde in der Bergstraße aufgehalten.

Dort sei es dann zu einem kurzen Streitgespräch mit einem ihnen entgegenkommenden noch unbekannten Mann gekommen. Der Unbekannte habe daraufhin die Personengruppe verfolgt und dabei vermutlich mit einem Messer von hinten auf den 17-Jährigen eingestochen.

Anschließend sei der Angreifer in Richtung Theaterwall geflüchtet. Das Opfer erlitt bei dem Angriff lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: 25-35 Jahre alt, etwa 1,84 Meter groß, normale Statur. Er trug Vollbart, eine schwarze Hose, einen schwarzen Mantel sowie eine selbstgestrickte dunkle Mütze.

Bei den Fahndungen und Ermittlungen wurde eine Person vorläufig festgenommen. Die Polizei Oldenburg hat die entsprechenden Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0441/7904115 um Zeugenhinweise.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN