1300 Verstöße im Jahr 2016 Zahlreiche Autofahrer in Osnabrück ohne grüne Umweltplakette erwischt

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Tausende Autofahrer sind in den vergangenen Jahren in den Umweltzonen von Hannover und Osnabrück ohne vorgeschriebene grüne Umweltplakette erwischt worden. Foto: dpaTausende Autofahrer sind in den vergangenen Jahren in den Umweltzonen von Hannover und Osnabrück ohne vorgeschriebene grüne Umweltplakette erwischt worden. Foto: dpa

Hannover/Osnabrück. Tausende Autofahrer sind in den vergangenen Jahren in den Umweltzonen von Hannover und Osnabrück ohne vorgeschriebene grüne Umweltplakette erwischt worden.

Allein in der niedersächsischen Landeshauptstadt wurden 2017 rund 7800 Verstöße anzeigt, wie ein Sprecher sagte. Im Jahr zuvor war die Zahl ähnlich hoch. In Osnabrück wurden 2016 knapp 1300 Verstöße registriert, Zahlen für das vergangenen Jahr gibt es dort noch nicht, sagte ein Sprecher der Stadt.

Autofahrer, die die Umweltzone missachten, müssen mit einem Bußgeld von 80 Euro rechnen. Kontrolliert werden sowohl parkende Autos als auch der fließende Verkehr. In Hannover besteht seit 2010 eine Einfahrtbeschränkung in die Innenstadt für Fahrzeuge, die keine grüne Plakette haben, in Osnabrück seit 2012. Als dritte Stadt in Niedersachsen plant Oldenburg, eine grüne Umweltzone einzurichten.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte vergangene Woche entschieden, dass Kommunen Straßen oder Gebiete für Dieselautos sperren dürfen. Nun wird über weitere Einschränkungen für diese Wagen diskutiert. Kritiker vermuten aber, dass weitere Verbote nichts bringen, weil die Autofahrer sie möglicherweise missachten. „Die Umweltzonen haben nicht die erhoffte Wirkung gebracht“, sagte eine Sprecherin des ADAC. Für Regelungen wie eine „blaue Plakette“ werde das gleiche gelten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN