Zu wenig Wasser, zu viel Eis Fährverkehr zu ostfriesischen Inseln wird eingeschränkt

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Fährverkehr zu den ostfriesischen Inseln wird eingeschränkt. Hier ist das Meer noch befahrbar, das Foto ist in einem Sommer entstanden. Archivfoto: imago/argumDer Fährverkehr zu den ostfriesischen Inseln wird eingeschränkt. Hier ist das Meer noch befahrbar, das Foto ist in einem Sommer entstanden. Archivfoto: imago/argum

Norddeich. Wegen geringer Wasserstände ist schon seit mehreren Tagen der Fährverkehr zu den ostfriesischen Inseln eingeschränkt.

Grund ist der anhaltende Ostwind, der Wasser aus der Deutschen Bucht wegdrückt. Zudem hat sich stellenweise Eis angesammelt. Dadurch bekommen bei Niedrigwasser auch Schiffe mit wenig Tiefgang wie die Inselfähren Probleme im Wattenmeer.

Von Mittwoch bis Freitag fallen nach Angaben der Reederei Norden-Frisia mehrere Fahrten von und nach Norderney aus. Am Donnerstag und Freitag wird der Verkehr von und nach Juist mit dem Personen- und dem Frachtschiff eingestellt. Änderungen im Fahrplan könnten sich auch im Schiffsverkehr von und nach Wangerooge und Langeoog ergeben.

Die Emsfähre zwischen Ditzum und Petkum verkehrt vom 5. März nicht mehr. Das Schiff liege wegen Wartungsarbeiten in der Werft und werde voraussichtlich erst zum 17. April wieder den Betrieb aufnehmen, teilte der Landkreis Leer am Dienstag mit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN