Stundenlange Suche Skilangläufer verlieren im Harz die Orientierung

Von dpa

Ein glückliches Ende hat die stundenlange Suche nach einer Familie aus Hannover gefunden, die beim Skilanglauf im Harz die Orientierung verloren hatte. Symbolfoto: dpaEin glückliches Ende hat die stundenlange Suche nach einer Familie aus Hannover gefunden, die beim Skilanglauf im Harz die Orientierung verloren hatte. Symbolfoto: dpa

Braunlage. Ein glückliches Ende hat die stundenlange Suche nach einer Familie aus Hannover gefunden, die beim Skilanglauf im Harz die Orientierung verloren hatte.

Eine 36-Jährige mit ihren 11 und 14 Jahre alten Kindern habe sich am Sonntagabend per Notruf gemeldet, teilte die Polizei am Montag mit. Im Raum Sonnenberg habe sich die Familie verlaufen - die Folge sei eine dreistündige Suchaktion von Polizei und Bergwacht gewesen. Diese sei schwierig gewesen, zumal die Handyortung zunächst fälschlicherweise ein falsches Einsatzgebiet nahegelegt habe.

Funkstreifenwagen der Polizei Braunlage hätten außerdem nicht weit genug in die winterlichen Waldwege hineinfahren können, daher suchte die Bergwacht per Fahrzeug mit Raupenantrieb weiter. Schließlich fanden die Retter die drei erschöpften und leicht unterkühlten Vermissten. Die Familie sei erst gegen 15 Uhr – deutlich zu spät gestartet – und dann von der Dunkelheit überrascht worden, teilte die Polizei mit. Wander- und Skitouren sollten aber gut geplant und rechtzeitig vor der Dunkelheit beendet sein.