A30 und A31 betroffen Auffahrten gesperrt: Bauarbeiten im Kreuz Schüttorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Niedersachsen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf den Autobahnen in der Region wird wieder gebaut. Bis Ende März werden im Kreuz Schüttorf die Auffahrten von der A30 auf die A31 Richtung Oberhausen gesperrt. Auch die Fahrtrichtung Emden ist betroffen. Symbolfoto: dpaAuf den Autobahnen in der Region wird wieder gebaut. Bis Ende März werden im Kreuz Schüttorf die Auffahrten von der A30 auf die A31 Richtung Oberhausen gesperrt. Auch die Fahrtrichtung Emden ist betroffen. Symbolfoto: dpa

Schüttorf. Auf den Autobahnen in der Region wird wieder gebaut. Bis Ende März werden im Kreuz Schüttorf die Auffahrten von der A30 auf die A31 Richtung Oberhausen gesperrt. Auch die Fahrtrichtung Emden ist betroffen.

Wie Cord Lüesse, Sprecher der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, mitteilt, ist der Grund eine Deckensanierung zwischen dem Autobahnkreuz Schüttorf und der Anschlussstelle Schüttorf-Ost. Im Zuge der Bauarbeiten wird auf der A31 von Montag, 12. Februar 2018, bis voraussichtlich Anfang Mai 2018 in beiden Fahrtrichtungen eine Verkehrssicherung aufgebaut. Autofahrer müssen sich auf eine jeweils einstreifige Verkehrsführung gefasst machen.

Auffahrten von der A30 auf die A31 gesperrt

In diesem Zusammenhang müssen bis voraussichtlich Ende März im Kreuz Schüttorf die Auffahrten von der A30 auf die A31 in Richtung Oberhausen gesperrt werden. Die Anschlussstelle der A31 Richtung Emden bleibt ebenfalls gesperrt. Die Landesbehörde wird entsprechende Umleitungen über benachbarte Anschlussstellen einrichten und diese auch ausschildern.

Fahrzeitverluste sind möglich

Dennoch, so Cord Lüesse, können Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverluste nicht ausgeschlossen werden. Autofahrer werden um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken gebeten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN