Hunderte Betroffene Niedersachsen lässt Medizinversuche an Heimkindern untersuchen

Von dpa

Die Einfahrt zur Kinder- und Jugendpsychiatrie in Wunstorf. Foto: Holger Hollemann/dpaDie Einfahrt zur Kinder- und Jugendpsychiatrie in Wunstorf. Foto: Holger Hollemann/dpa

Hannover. An hunderten Heimkindern sollen in der Psychiatrie in Wunstorf in den siebziger Jahren Medizinversuche vorgenommen worden sein. Das Land lässt die damalige Praxis jetzt aufarbeiten. Waren die Versuche illegal? Trugen die Kinder Schäden davon? Was wussten die Behörden?

Niedersachsen lässt Medizinversuche an Heimkindern in den Nachkriegsjahrzehnten, die der Pharmaindustrie gedient haben sollen, wissenschaftlich untersuchen. Ergebnisse sollen im Sommer vorliegen, teilte das Sozialministerium in Hannover am

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN