Mutter vor Gericht Urteil in Lüneburg: Lebenslang für Babymord

Von dpa

Maya wurde nur wenige Monate alt. Ihre Mutter soll sie erstickt und ihr dann den Kopf abgetrennt haben. Das Gericht erkennt auf Mord aus niedrigen Beweggründen. Foto: Axel Heimken/dpaMaya wurde nur wenige Monate alt. Ihre Mutter soll sie erstickt und ihr dann den Kopf abgetrennt haben. Das Gericht erkennt auf Mord aus niedrigen Beweggründen. Foto: Axel Heimken/dpa

Lüneburg. Maya wurde nur wenige Monate alt. Ihre Mutter soll sie erstickt und ihr dann den Kopf abgetrennt haben. Das Gericht erkennt auf Mord aus niedrigen Beweggründen. Man stehe fassungslos vor dem Geschehen, aber nicht ohne Erklärung, heißt es in der Urteilsbegründung.

Ihre Mutter soll die erst vier Monate alten Maya erstickt haben. Dann hat sie dem Mädchen den Kopf abgetrennt und das tote Kind zurückgelassen, davon ist das Schwurgericht in Lüneburg überzeugt. „Die Angeklagte ist des Mordes schuldig“, sag

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN