Schweigen nimmt jähes Ende Dreijähriger Ausreißer verweigert vor Polizei Aussage – trotz Schokolade

Von pm und Christian Lang | 01.06.2019, 18:12 Uhr

Ob da wohl jemand nicht ins Bett wollte? Die Polizei hat am Freitagabend in Nordenham einen dreijährigen Jungen aufgegriffen. Trotz diverser "Bestechungsversuche" wollte dieser aber keine Angaben machen.

Passanten in Nordenham fiel am Freitagabend ein rund dreijähriger Junge auf, der im Bereich der dortigen Tankstelle in seinem Schlafanzug spazieren ging. Weder den besorgten Passanten noch den Beamten des Polizeikommissariats Nordenham gegenüber wollte der junge Mann Angaben zu seinem Namen machen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Besorgte Eltern melden sich

Nachdem weder Süßigkeiten noch Zeichentrickvideos auf dem Handy einer Polizeibeamtin das Schweigen brechen konnten, wurde der junge Ausreißer der Polizeidienststelle zugeführt. Dort meldeten sich kurze Zeit später die besorgten Eltern, die das Verschwinden ihres Sohnes bereits bemerkt und in der Nachbarschaft umfangreiche Suchmaßnahmen durchgeführt hatten. Das konsequente Schweigen des Ausreißers hatte beim Anblick seiner Eltern ein jähes Ende.

TEASER-FOTO: