Zwischen 140.000 und 220.000 Kubikmeter Kontaminiertes Wasser aus Erdölbohrung in Emlichheim läuft ins Grundwasser

Von dpa | 29.07.2019, 17:06 Uhr

Durch ein marodes Rohr in einem Erdöl-Bohrloch in Emlichheim (Grafschaft Bentheim) sollen über Jahre zwischen 140.000 und 220.000 Kubikmeter kontaminiertes Wasser ausgelaufen sein.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche