Mehrere Menschen verletzt Zwei Tote bei Feuer in Seniorenwohnheim

Von dpa | 02.09.2019, 09:13 Uhr

Mitten in der Nacht bricht in der Wesermarsch ein Feuer in einem Seniorenwohnheim aus. Zwei Bewohner sterben. Nun soll ein Sachverständiger klären, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Nach einem Feuer mit zwei Toten in einem Seniorenwohnheim in der Wesermarsch soll ein Sachverständiger nun Erkenntnisse zur Brandursache liefern. Der Experte werde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Oldenburg eingesetzt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Bei dem Brand in Stollhamm bei Butjadingen waren in der Nacht zum Montag zwei Menschen im Alter von 51 und 80 Jahren gestorben. Das Feuer war aus bisher ungeklärten Umständen in einem Zimmer der Einrichtung ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher. Ein Pfleger erlitt leichte Verletzungen.

Mitarbeiter brachten 27 Bewohner des Pflegeheimes aus dem betroffenen Gebäudetrakt in Sicherheit. Insgesamt leben in dem Seniorenwohnheim 46 Menschen.

Erst am frühen Morgen konnte der Brand komplett gelöscht werden. Die Feuerwehr sowie andere Rettungskräfte waren mit etwa 120 Menschen im Einsatz, um zu löschen und die Bewohner des Pflegeheimes zu betreuen.

Der Gebäudeteil, in dem sich das abgebrannte Zimmer befindet, ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Einige Bewohner wurden deshalb im Moment in anderen Gebäudeteilen des Pflegeheimes untergebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 50 000 Euro.

TEASER-FOTO: