Ist das wirklich New Work? Gerry Weber führt Vier-Tage-Woche ein – warum das keine gute Nachricht ist

Von Julia Falkenbach | 10.11.2022, 08:40 Uhr

Die deutsche Modemarke Gerry Weber erlaubt ihren Angestellten, ihre Arbeitszeit auf vier statt auf fünf Tage zu verteilen. Wie fortschrittlich ist das?

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche