Vorbild oder Bevormundung? Warum Finnlands Hauptstadt Helsinki kein Fleisch mehr serviert

Von Julia Wadle | 06.12.2021, 11:56 Uhr

Rosenkohl statt Rentierfleisch: Helsinki streicht Fleisch vom Speiseplan bei Empfängen, Besprechungen und internen Veranstaltungen. Was die Hauptstadt zu diesem Schritt bewogen hat und was sonst noch verboten wurde.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden