Machtverschiebung in Frankreich Wählervotum muss Präsident Macron Kopfzerbrechen bereiten

Meinung – Thomas Ludwig | 13.06.2022, 16:55 Uhr

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron kassiert bei der ersten Runde der Parlamentswahl eine Schlappe. Wenn sich die Franzosen aber stärker den Extremen zuwenden, bedeutet das für Europa nichts Gutes.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden