TV-Programm am Samstag „Wespennest“: Schwache Folge von „Ein starkes Team“

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Das „starke Team“ schwächelt leider immer mehr. Die neue Episode „Wespennest“ (ZDF, Sa., 20.15 Uhr) verschenkt viel Potenzial und ist alles außer spannend.

Die teure Wohngegend wirkt auf den ersten Blick wie eine piekfeine Vorstadtgegend, liegt aber mitten in Berlin. Die Bewohner sind dorthin gezogen, um ihre Kinder vor der Kriminalität in den weniger betuchten Kiezen zu bewahren. Und jetzt liegt eine der Bewohnerinnen tot in ihrer Küche. Erstochen. Bei ihren Ermittlungen stoßen Kommissarin Linett Vachow ( Stefanie Stappenbeck) und ihr Kollege Otto Garber (Florian Martens) in ein wahres „Wespennest“ aus verzweifelten Hausfrauen, gehörnten Pantoffelhelden und verängstigten Kindern. Schon bald stellt sich nicht mehr die Frage, wer mit wem ein Verhältnis hatte, sondern wer noch nicht...

Keine Frage, die Krimireihe „ Ein starkes Team „ schwächelt schon seit längerer Zeit. Die Figuren, sogar die nach dem tragischen Tod der Schauspielerin Maja Maranow neu eingeführte Linett an der Seite von Otto, verlieren immer mehr ihre ursprünglichen Konturen. Berlin dient nur noch als Kulisse. Und die Fälle versinken im Befragungs-Einerlei. Alexander Hildebrand (Buch) und Martin Kinkel (Regie) verschenken nun in der aktuellen Episode das hohe Potenzial einer tödlichen Nachbarschaftsposse zugunsten eines konventionellen Fernsehkrimis, der leider alles außer spannend ist.

Wertung: 3 von 6 Sternen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN