Wer moderiert „Global Gladiators“? Global Gladiators: Wer ist Moderator Maurice Gajda?

Von Daniel Benedict


Berlin. Mit „Global Gladiators“ gibt Maurice Gajda seinen Einstand als Primetime-Moderator bei Pro Sieben. Wer ist der Mann?

„Global Gladiators“: Am Donnerstag, 1. Juni 2017, läuft auf Pro Sieben die erste von sechs Folgen der Abenteuer-Container-Show. Acht Promi-Kandidaten – von Pietro Lombardi bis zu Oliver Pocher – ziehen in einen rollenden Container mit einer Wohnfläche von 24 Quadratmetern, reisen mit ihm durch Namibia und sich hier in tollkühne Übungen wie das „Spider-Man Boule“ in 65 Metern Höhe. Aber nicht nur für sie, auch für Maurice Gajda ist „Global Gladiators“ eine Herausforderung: Der 34-Jährige übernimmt mit der Show seine erste Primetime-Moderation. (Global Gladiators: Wo geht‘s zum Livestream und der ganzen Folge als Wiederholung?)

Global Gladiators: Wer ist Moderator Maurice Gajda?

Ausgerechnet der Weg in die Wüste Namibias wird für Maurice Gajda zum Sprung auf die ganz große Bühne. Die Pro-Sieben-Show ist das erste Primetime-Format, das der 34-Jährige präsentiert. Pro-Sieben-Zuschauer kennen sein Gesicht am ehesten als „Galileo“-Reporter. Begonnen hat Gajda seine TV-Karriere beim mittlerweile eingestellten Jugendsender Joiz. Gajdas zweites Standbein ist der Hörfunk: Bei Radio Fritz moderiert er Musiksendungen, bei MDR Sputnik ein Talkformat. Seit einigen Jahren versucht er sich auch für einen eher bescheidenen Kreis von Abonnenten als YouTuber; und unter dem Namen Planet Sexor gibt es auch eine Modelinie von Gajda. „Maurice Gajda ist als ‚Galileo‘-Reporter weltweit für Pro Sieben im Einsatz und passt als junger, abenteuerlustiger TV-Moderator perfekt zu ‚Global Gladiators‘“, heißt es vom Sender. (Global Gladiators: Kriegt Pietro Lombardi wirklich die Rekordgage von 290.000 Euro?)

Elmar Paulke unterstützt Maurice Gajda bei „Global Gladiators“

In den Raab-Shows hat Pro Sieben den ironischen Sportkommentar zum Markenzeichen gemacht. Jahrelang gab Frank „Buschi“ Buschmann den Sidekick, der aus der Studio-Kabine die schrägsten Übungen mit der Kennerschaft und Begeisterung eines Fußballkommentators begleitete. Nach Buschmanns Wechsel zur RTL Gruppe ist sein Nachfolger bei „Schlag den Star“ geworden. Der Sender scheint zufrieden mit ihm zu sein. Auch bei „Global Gladiators“ unterstützt Paulke die Moderation von Maurice Gajda“ mit seinen Kommentaren. (Bachelorette 2017: Wer ist Jessica Paszka, die neue Bachelorette?)


„Global Gladiators“ ist ein neues Pro-Sieben-Format, das Elemente aus Gameshow und Container-Unterhaltung kombiniert. Acht prominente Kandidaten – Raúl Richter, Larissa Marolt, Lilly Becker, Ulf Kirsten, Nadine Angerer, Pietro Lombardi, Mario Galla und Oliver Pocher – reisen als „Global Gladiators“ quer durch Namibia und stellen sich spektakulären Herausforderungen. Beim „Spider-Man Boule“ schwingen sie sich in 65 Metern Höhe durch den Fish River Canyon; beim „Heli-Darts“ stürzen sie als menschliche Dart-Pfeile aus dem Hubschrauber. Die eigentliche Nervenprobe der sechs vorab aufgezeichneten Episoden dürfte aber das gemeinsame Miteinander sein: Denn die acht Teilnehmer reisen und leben während der fünfwöchigen Dreharbeiten in einem zum Wohnwagen umgebauten Fracht-Container. Unter ständiger Kamera-Überwachung müssen die Global Gladiators es auf einer Fläche von 24 Quadratmetern miteinander aushalten. Produziert wurde die Pro-Sieben-Show von der Münchner Firma FischWillWurm, die schon für die Pro-Sieben-Formate „My Idiot Friend“ und „Mission Wahnsinn“ verantwortlich zeichnete.