Wer ist weiter, wer raus? Bachelorette 2017: David knutscht, lügt und ist weiter



Berlin. Bachelorette 2017: David küsst Jessica Paszka beim Einzeldate, verbringt die Nacht mit ihr – und belügt danach die Kandidaten in der Männer-Villa. Wer ist weiter, wer fliegt raus?

Die vierte Staffel der „Bachelorette“ ist angelaufen! Mit Jessica Paszka hat zum ersten Mal eine Frau das Amt übernommen, die zuvor bereits als „Bachelor“-Kandidatin die andere Seite kennengelernt hat. Hier fassen wir alle Höhepunkte der „Bachelorette 2017“ zusammen:

Wer fliegt in der fünften „Bachelorette“-Folge raus? Wer ist weiter?

„Wenn ich in dieser Woche keine Rose kriege, hat sie mir auf allen Dates nur Scheiße erzählt“, brunzt Niklas vor der fünften Nacht der Rosen? Ist er wirklich weiter? Fliegt er raus?

Diese Kandidaten winkt die Bachelorette in die nächste Runde:

  • Sebastian,
  • David,
  • Domenico,
  • Niklas,
  • Johannes.

Rausgeflogen sind damit:

  • Arnold,
  • Marco,
  • André.

Zwei Kandidaten verlassen freiwillig die Bachelorette

Die dritte Folge der Bachelorette beginnt mit einer unerwarteten Nachricht: „Zwei von euch haben mir mitgeteilt, dass die Reise für sie hier zu Ende ist“, sagt Jessica Paszka in der dritten Nacht der Rosen. RTL greift ihr zum Auftakt der Episode mit einem Ausschnitt voraus. Zwei Kandidaten verlassen die Show also, ohne die für ihren Nachruhm so wichtige Sendezeit voll auszuschöpfen. Ging es wirklich jemandem darum, die Frau des Lebens zu finden? Hat jemand schon nach zwei Episoden den Anschlussvertrag für das nächste Trash-Format sicher? Wer geht freiwillig, wer fliegt raus? (Hier lesen Sie alle Schocker der dritten Folge von „Die Bachelorette“)

„InTouch“ berichtet von schwulem Sex in der Bachelorette-Villa

Schocker-Nachricht aus der Männer-Villa: Zwei der Kandidaten sollen Sex gehabt haben – miteinander. Das meldet „InTouch Online“. (Das Fachportal also, das mit derselben Atemlosigkeit über die Fehlgeburt von Mimi berichtet, der Hündin des „Berlin: Tag und Nacht“-Stars Anne Wünsche.) Einer der beiden Männer soll demnach Julez gewesen sein, der sich von Anfang an als bi geoutet hatte. Julez war noch in der ersten Folge der „Bachelorette“ rausgeflogen. Ein „Insider“ führt das in der „InTouch“auf Jessica Paszkas Empörung über den schwulen Sex hinter ihrem Rücken zurück. Wer der zweite Mann gewesen sein könnte, verraten die Reporter nicht. „InTouch“-Fazit: „Ein ganz schön heftiger Klopper.“ Ein Klopper wäre es allerdings wirklich, wen der Bi-Kandidat bei RTL am Ende nicht als Selbstverständlichkeit dasteht, sondern als vermeintlichen Skandal. Es würde allerdings in Bild einer Show passen, die so doppelzüngig wie keine zweite vom Sex erzählt. Wo Haremsfantasien mit absurden Bekenntnissen zur Monogamie kombiniert werden, da sind wohl auch noch zwei Männer im Bett ein Aufreger. Oje.

Kriegt Johannes den ersten Kuss der Bachelorette 2017?

Johannes ist einer der verkniffensten Kandidaten der Bachelorette 2017; und als gläubiger Kirchgänger wirkt er im Amarula-betriebenen Fummelformat sogar ein bisschen fehl am Platze. Trotzdem hat gerade er gute Chance, den ersten Kuss von Jessica Paszka zu erhaschen. (Nur den ersten dieser „Bachelorette“-Staffel natürlich; die Frau ist keine Klosterschülerin.) In der Vorankündigung zur dritten Folge vermeldet RTL jedenfalls den ersten Kuss – und zugleich das Einzeldate mit Johannes. Vorabfotos zeigen die beiden auf dem Freiluft-Sofa; eine Hand legt Johannes der Bachelorette auf die Schulter, die andere hält ein Weißwein-Glas. Wer, wenn nicht er, soll also zum Zuge kommen? Lesen Sie hier alle Informationen zur dritten Bachelorette-Episode vom 28. Juni 2017.

Bachelorette 2017: Die Kandidaten im Porträt

Zweite Nacht der Rosen: Wen kickt die Bachelorette 2017 raus?

Auch in der zweiten Nacht der Rosen müssen drei Kandidaten die Männervilla verlassen. In dieser Reihenfolge vergibt Jessica Paszka ihre 14 Rosen:

  • Domenico,
  • Lukasz,
  • Manuel,
  • Alexander,
  • Sebastian,
  • Arnold,
  • Bastian,
  • André,
  • Michi,
  • René,
  • Niklas,
  • Johannes,
  • David,
  • Marco.

Für diese drei Männer ist in der zweiten Folge der „Bachelorette alles vorbei.

  • Jens,
  • Martin,
  • Michael.

Zweite Nacht der Rosen: Wen kickt die Bachelorette 2017 raus?

Auch in der zweiten Nacht der Rosen müssen drei Kandidaten die Männervilla verlassen. In dieser Reihenfolge vergibt Jessica Paszka ihre 14 Rosen:

  • Domenico,
  • Lukasz,
  • Manuel,
  • Alexander,
  • Sebastian,
  • Arnold,
  • Bastian,
  • André,
  • Michi,
  • René,
  • Niklas,
  • Johannes,
  • David,
  • Marco.

Für diese drei Männer ist in der zweiten Folge der „Bachelorette alles vorbei.

  • Jens raus,
  • Martin raus,
  • Kindsvater raus.

Niklas aus Osnabrück ist weiter bei der „Bachelorette“

„Bildhübsch!“ Das sagt der Osnabrücker „Bachelorette“-Kandidat Niklas gleich dreimal, als er Jessica Paszka zum ersten Mal gegenübersteht. „Sie entspricht dem Ideal, nach dem ich strebe.“ Der 28-Jährige ist einer von 20 Männern, die in der RTL-Kuppelshow ihre Traumfrau suchen. Und da Jessica ihm offensichtlich gefällt, ist die Grundvoraussetzung schon mal erfüllt. Am Kennenlernabend geht es gut für ihn weiter: Niklas kriegt das erste Einzelgespräch mit der Bachelorette. Als „sehr vertraut“ beschreibt er es hinterher. „Jetzt ist die Angst umso größer, dass ich keine Rose kriege.“ Denn wenn Niklas das Herz von Jessica erobern will, muss sie ihm in sieben Nächten der Rose eine Blume geben. Beim Auftakt klappt es. Niklas ist als einer von 17 Kandidaten eine Runde weiter. Wie es ihm beim Dreh auf Marbella weiter ergangen ist, erfahren die Zuschauer also am kommenden Mittwoch, wenn RTL die zweite Folge der „Bachelorette“ zeigt. (Jetzt spricht Niklas: Der Osnabrücker „Bachelorette“-Kandidat im Interview)

Die erste Nacht der Rosen: Wen kickt die Bachelorette raus?

17 von 20 Kandidaten sind in der ersten Nacht der Rosen weiter. Drei hat die Bachelorette Jessica Paszka rausgeschmissen, darunter auch den ersten bi-sexuellen Kandidaten der Show: Julez. Ebenfalls gehen mussten der allzu siegesgewisse Alexandre sowie der Philosophie-Student Julian – und das offenbar nicht, weil er die Bachelorette mit seiner Bildung überfordert hätte. Weiter sind diese 17 Kandidaten:

  • 1. Manuel,
  • 2. Johannes,
  • 3. David,
  • 4. Sebastian,
  • 5. Michael,
  • 6. Arnold,
  • 7. Niklas,
  • 8. Michi,
  • 9. Sebastian,
  • 10. Lukasz,
  • 11. Andre,
  • 12. Martin,
  • 13. Jens,
  • 14. Marco,
  • 15. Rene,
  • 16. Alexander,
  • 17. Domenico.

Die Bachelorette 2017 live im Stream und als ganze Folge im Netz

Am Mittwoch, 14. Juni Februar startet „Die Bachelorette“ um 20.15 Uhr in die vierte Staffel. RTL sendet insgesamt sieben Doppelfolgen – inklusive „Die Bachelorette – das große Finale“: Hier wird Bacholerette Jessica Paszkka am 26. Juli 2017 ihre letzte Rose vergeben. Wer die RTL-Show live verpasst, kann sie nachträglich über „TV now“ abrufen, die senderübergreifende Mediathek der RTL-Gruppe. Etliche Shows werden hier zumindest während der aktuellen Staffel kostenlos bereitgestellt. Um die Sendung noch während der Ausstrahlung im live im Stream zu sehen, ist ein kostenpflichtiges „TV now“-Abo nötig, über das alle Sender der Gruppe freigeschaltet werden, also auch Vox, RTL II und Toggo plus. Die ersten 30 Tage des Abos sind kostenlos, danach beträgt der monatliche Preis 2,99 Euro.

(Niklas aus Osnabrück wirbt um die „Bachelorette“ – und sieht sich jetzt schon im Abstiegskampf)

Jessica Paszka wird die „Bachelorette 2017“

Zwei Wochen vor Sendestart vermeldet RTL den Namen der „Bachelorette 2017“: Mit Jessica Paszka tritt eine Frau an, der die Regeln in der Liebesvilla nur allzu vertraut sind – seit sie 2014 als Kandidatin um den Bachelor Christian Tews geworben hatte. In der vierten Staffel der Show hat sie fünf von acht Folgen durchgehalten; im Finale siegte damals Katja Kühne. Zu Ruhm kam danach aber vor allem die Zweitplatzierte Angelina Heger. Aber auch Jessica Paszka hat sich seit ihrem „Bachelor“-Auftritt als feste Größte im TV-Trash etabliert. Höhepunkt ihrer bisherigen Laufbahn ist der Auftritt bei „Promi Big Brother 2016“, wo sie es bis auf den fünften Platz geschafft hatte. (Bachelorette 2017: Wer ist Jessica Paszka, die neue Bachelorette?)

Ein Bachelorette-Kandidat aus Osnabrück: Wer ist Niklas?

Na, na, na, na! Wer wird denn so bescheiden sein? Im Teaser-Film zur aktuellen „Bachelorette“-Staffel stapelt der Osnabrücker Kandidat tief – und ordnet sich angesichts der Sixpacks seiner Konkurrenten den Abstiegsplätzen zu, bevor es auch nur losgegangen ist. Und selbst wenn: Auch ohne Bachelorette fällt der 28-Jährige in kein Loch. Er plant nämlich schon, sich mit einem italienischen Restaurant selbstständig zu machen.

David Friedrich: ein Metal-Promi im Bachelorette-Stall?

Nicht genug damit, dass die Bachelorette des Jahres 2017 eine Prominente ist. Mit David Friedrich ist auch in ihrem Harem ein Mann mit öffentlichem Leben. David ist Drummer der Metal-Core Band Eskimo Callboy. Deren aggressive Selbstdarstellung bietet keinerlei Anknüpfungspunkte zur Kuppel-Show auf RTL .

Die Kandidaten: Wer kriegt die „Bachelorette 2017“?

Diese Kandidaten wetteifern in sieben Nächten der Rose um das Herz der Bachelorette 2017. RTL präsentiert sie in der ersten Pressemitteilung zu den „Alphamännchen“ (O-Ton RTL) mit jeweils einem kennzeichnenden Zitat:

  • Alex (26), Schornsteinfeger aus Berlin: „Ich bin sicher nicht die schlechteste Wahl …“
  • Alexandre (32), Personal Trainer aus Bonn: „Ich bin der Mann, der die Bachelorette erobert!“
  • Andre (28), Projektleiter aus Herten: „Laster? Habe ich keine.“
  • Arnold (24), Werkzeugmechaniker aus Bad Neustadt a.d. Saale: „Die Nächste soll die Letzte sein.“
  • Basti (34), Entertainer aus Mönchengladbach: „Ich weiß, was ich will.“
  • David (27), Schlagzeuger der Metal-Band Eskimo Callboy aus Moers: „Groupies? War ich nie der Typ für.“
  • Domenico (34), Logistikmanager aus Gelnhausen: „Ich bin vielleicht nicht der Beste, aber ich kenne keinen besseren!“
  • Jens (25), Feuerwehrmann aus Saarbrücken: „Für die Bachelorette würde ich durchs Feuer gehen.“
  • Johannes (29), Außendienstler aus Überlingen: „Den Wind kann ich nicht ändern, aber die Segel richtig setzen.“
  • Julian D. (24), Lehramtsstudent aus Neuwied: „Der erste Eindruck von mir täuscht - wetten.?“
  • Julez (26), Direktvertriebler aus Hamm: „Ich steh‘ auf Frauen … und auf Männer.“
  • Lukasz (25), Lehramtsstudent aus Düsseldorf: „Ich bin ein Gentleman der alten Schule.“
  • Manuel (29), Mediziner aus Würzburg: „75 Prozent meines Lebens macht die Medizin aus.“
  • Marco (28), Unternehmensberater aus Koblenz: „Ich bin niemand, der eine Frau braucht - aber ich hätte gerne eine.“ –
  • Martin (25), Kundenberater einer Versicherung aus Karlsruhe: „Aufgeben ist für mich keine Option.“
  • Michi (26), Model aus Augsburg: „Ich bin geboren, um echt zu sein, nicht perfekt.“ –
  • Michael (25), Marktleiter aus Köln: „Ich habe aus meinen Fehlern gelernt.“
  • Niklas (28), Businessman aus Lingen (Ems): „Bei mir zählt nicht der erste, sondern der zweite Blick.“
  • René (33), Augenoptiker aus Warnemünde: „Der Spaß darf nie zu kurz kommen!“
  • Sebastian (31), Fitnesstrainer aus Hannover: „Mein Aussehen ist mir manchmal im Weg.“

Bachelorette 2017: Wann läuft die vierte Staffel?

Das letzte Jahr begann mit dem Tod von David Bowie; es endete mit der Wahl von Donald Trump. 2016 ist als Horrorjahr in die Geschichte eingegangen, und für echte Romantiker gab es dafür noch einen alles andere überragenden Grund: RTL hat keine neue Staffel der „Bachelorette“ ausgestrahlt. Im Frühjahr 2017 dann atmete die Amarula-Gemeinde auf: RTL rief zum Casting für eine neue Staffel der „Bachelorette“ auf. Jetzt hat RTL auch den Sendetermin verkündet: Am Mittwoch, 14. Juni 2017, startet eine noch nicht genannte Bachelorette in die erste Nacht der Rosen. Wie beim „Bachelor“ auch zeigt RTL die Sendung zur Primetime ab 20.15 Uhr. (Global Gladiators: Kriegt Pietro Lombardi wirklich die Rekordgage von 290.000 Euro?)

Angelina? Jessica? Liz? Wer wird die Bachelorette 2017?

Dass RTL der Bachelorette 2017 noch eine Chance gibt, überrascht. Die Show, die traditionell noch schlechtere Quoten als der „Bachelor“ einfährt, musste nicht ohne Grund ein Jahr aussetzen. 20 Männer, Dreamdates, Nächte der Rosen – RTL nennt in seiner Ankündigung keine Änderungen zum mäßig erfolgreichen Konzept. Umso interessanter ist also der „Geheimplan Bachelorette“, von dem „bild.de“ erfahren haben will. Demnach soll diesmal keinen No-Name-Bachelorette ins Rennen gehen – sondern eine Frau, die schon vor dem ersten Drehtag polarisiert. Im Gespräch sind angeblich Veteraninnen alter „Bachelor“-Staffeln – Angelina Heger zum Beispiel, die es als Finalistin der vierten Staffel immerhin schon ins Dschungelcamp geschafft hat. In jeder Hinsicht zweite Wahl wäre dagegen Jessica Paszka. Sie war ebenfalls in Angelinas „Bachelor“-Staffel, wurde von Christian Tews aber schon in Folge 5 rausgekickt und musste danach mit „Promi Big Brother“ zufrieden sein. Auch auf der Besetzungsliste zur „Bachelorette 2017“ ist laut „bild.de“ Liz Kaeber; die hat die fünfte „Bachelor“-Staffel zwar gewonnen, ist aber ebenso gesichtslos geblieben wie ihr Partner Oliver Sanne. (Naked Attraction: Die peinlichsten Zitate aus der Nacktshow mit Milka Fernandes)


„Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ sind Partnervermittlungsshows, die Liebe als grausamen Selektionsprozess definieren. Die geistesgeschichtlichen Wurzeln des Formats liegen im Sozialdarwinimus, die programmgeschichtlichen in den USA, wo schon über 20 Staffeln zu sehen waren. In Deutschland hat RTL dem ersten Bachelor 2003 seine Kandidatinnen zugeführt, die erste Bachelorette wurde 2004 verkuppelt. „Der Bachelor“ lief im Frühjahr 2017 in der siebten Staffel. Jetzt hat RTL auch einen Sendetermin für die vierte Folge der „Bachelorette“ bekannt gegeben: Am 14. Juni 2017 startet eine noch unbekannte Bachelorette 2017 ihre Partnersuche.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN