Dreiteiler mit Sogcharakter „Honigfrauen“ erzählt die Geschichte einer DDR-Familie

Die Urlaubsidylle trügt: Auch während ihres Urlaubs am Balaton werden Catrin (Cornelia Gröschel, l.) und Maja (Sonja Gerhardt, r.) von der Stasi bespitzelt.Foto: ZDF/Stefan ErhardDie Urlaubsidylle trügt: Auch während ihres Urlaubs am Balaton werden Catrin (Cornelia Gröschel, l.) und Maja (Sonja Gerhardt, r.) von der Stasi bespitzelt.Foto: ZDF/Stefan Erhard

Osnabrück. Oft wurde sie in der jüngeren Vergangenheit gefordert, dabei ist die neue deutsche Serie längst da, nicht nur bei Streamingdiensten, auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen – allerdings oft verpackt als Event-Mehrteiler. Der Dreiteiler „Honigfrauen“ ist ein Paradebeispiel dafür.

Es scheint eine gute Zeit zu sein für historische TV-Mehrteiler. Gerade erst lief „Charité“ erfolgreich im Ersten. Oliver Hirschbiegel bewies mit dem ZDF-Dreiteiler „Der gleiche Himmel“ aus der Feder der Britin Paula Milne – ursprünglich ge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN