Team „Weltmeister“ siegt Pro7 Völkerball-Meisterschaft 2017 im Gerry Weber Stadion


Halle/Westf. Promis hauen sich wieder die Bälle um die Ohren: nach Ausgabe Eins schickte der Münchner Fernsehsender Pro7 wieder B- und C-Promis in die Arena zur 2. Völkerball-Meisterschaft. Spielort war wieder das Gerry Weber Stadion in Halle. Die besten Bilder vom Event finden Sie hier.

Als Titelverteidiger ging das Team „Bachelor“ ins Rennen und traf auf so illustre Truppen wie das Team „Dschungel“ gespickt mit Sterchen, wie Gina-Lisa Lohfink und Kader Loth. (Weiterlesen: Promischlacht in Melle: Völkerball-Meisterschaft im Gerry Weber Stadion)

In diesem Jahr konnte jedoch das Team „Weltmeister“ das Rennen machen.

Alle Teams der ProSieben Völkerball-Meisterschaft:

Team „Weltmeister“

Marie Lang, Sandra Smisek, Kevin Kuske, Johannes Rydzek, Frank Stäbler und Thomas Rupprath.

Team „SAT.1 Frühstücksfernsehen“:

Marlene Lufen, Paulina Krasa, Matthias Killing, Daniel Boschmann, Carsten „Zimbo“ Zimmermann und Christian Wackert.

Team „Internet“

Sophia Thiel, KSFreakWhatElse, KrappiWhatelse, Marcel Scorpion und Sonny Loops sowie Jean Pierre Kraemer.

Team „Bachelor“

Sarah Nowak, Angelina Heger, Alisa Persch, Paul Janke, Christian Tews und Aurelio Savina.

Team „Dschungel“

Hanka Rackwitz, Gina-Lisa Lohfink, Kader Loth, Marc Terenzi, Florian Wess und Alexander „Honey“ Keen.

Team „Hardcore“

Sarah Joelle Jahnel, „Evil“ Jared, Martin Kesici, Mola Adebisi, Detlef Steves und Akay.

Team „Natürliche Schönheit“

Micaela Schäfer, Ingrid Pavic, Cathy Lugner, Julian F.M. Stoeckel, Arnold Wess und Oskar Wess.

Team „Mallorca“

Loona, Jürgen Milski, Tim Toupet, Ikke Hüftgold, Lorenz Büffel, Markus Becker und Costa Cordalis.


Pro7 Völkerball-Meisterschaft: die Regeln! Jedes Team besteht aus einem Teamcaptain und fünf Feldspielern. Trifft ein Spieler einen gegnerischen Spieler mit dem „heißen“ Ball, ist dieser eliminiert. Der Ball ist „heiß“, wenn er mindestens einmal, ohne Bodenkontakt, von einem Feldspieler zum Teamcaptain geworfen wurde – oder umgekehrt. Übertritt ein Feldspieler eine Begrenzungslinie des Spielfeldes, ist dieser ebenfalls eliminiert. Der Ball darf nur mit den Händen gespielt werden. Ein Spieler, der aktiv den Ball mit dem Fuß spielt, erhält die gelbe Karte.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN