„The Travelling Stone“ bei Jan Böhmermann Ostercappelner Benjamin Legge mit Band im „Neo Magazin Royale“

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Benjamin Legge wird im „Neo Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann überrascht. Mit seiner Band „The Travelling Stone“ legte er einen Auftritt im Fernsehen hin. Screenshot: Youtube/Neo Magazin RoyaleBenjamin Legge wird im „Neo Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann überrascht. Mit seiner Band „The Travelling Stone“ legte er einen Auftritt im Fernsehen hin. Screenshot: Youtube/Neo Magazin Royale

Osnabrück. Jan Böhmermann verhilft der längst aufgelösten Band „The Travelling Stone“, deren Mitglieder allesamt aus dem Raum Osnabrück kommen, zu verspätetem Ruhm: Im „Neo Magazin Royale“ wurde Zuschauer Benjamin Legge aus Ostercappeln in der Rubrik „Prism Is A Dancer“ überrascht. Mit seinen Bandkollegen legte er schließlich einen Auftritt im Fernsehen hin.

Als Benjamin Legge aus Ostercappeln als Studiozuschauer zur Aufzeichnung des „Neo Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann in dieser Woche kam, hat er mit dem späteren Verlauf wohl kaum gerechnet. In der Rubrik „Prism Is A Dancer“ stellen Böhmermann und sein Team in unregelmäßigen Abständen Studiozuschauer bloß. Schon einige Wochen vor den Aufzeichnungen werden die Social-Media-Aktivitäten der kommenden Zuschauer anhand der Angaben bei der Kartenbestellung analysiert, um sie später auf den Arm zu nehmen.

Böhmermann: „Es war nicht schwer, was über dich herauszubekommen“

In der Sendung, die am Donnerstagabend auf ZDF Neo ausgestrahlt wurde und in der ZDF-Mediathek abrufbar ist, erwischte es unter anderem Benjamin Legge, der nichts ahnend im Publikum saß und schließlich von Böhmermann angesprochen wurde. „Er ist ein Musiker, er kommt aus Ostercappeln, sein Vorname ist Benjamin und sein Nachname ist Legge“, setzt der Satiriker an. „Oh nein“, lautet die erste Reaktion des verlegen lachenden Benjamin, dem direkt ein Mikrofon vor den Mund gehalten wird. (Böhmermann im Interview: „Da wurde schon das grobe Besteck ausgepackt“.)

„Es war nicht schwer, was über dich herauszubekommen“, sagt Böhmermann. Benjamin spielt E-Gitarre und hatte bis vor etwa zwei Jahren eine Band namens „The Travelling Stone“ – all das wusste der Moderator natürlich schon längst. Der „größte Hit“ der Band hieß „Old White Scruffy Bones“. „Wir haben zum Glück noch einen Mitschnitt gefunden“, kündigt Böhmermann an, worauf Benjamin nur ein „Och nein“ einfällt – es ist ihm sichtlich unangenehm.

Band „The Travelling Stone“ löste sich 2015 auf

Anschließend zeigt Böhmermann einen Ausschnitt aus einem der letzten Auftritte von „The Travelling Stone“ beim Belmer Kulturfestival im Sommer 2015. Der Erfolg der 2012 gegründeten Band blieb überschaubar und im August 2015 gaben die vier Jungs aus nicht näher bekannten Gründen auf Facebook die Auflösung von „The Travelling Stone“ bekannt – das interessierte damals etwa drei Fans, wie Böhmermann im „Neo Magazin Royale“ zeigte. (Böhmermann schickt Botschaft an Donald Trump.)

Dann kündigt Jan Böhmermann eine Dokumentation über „The Travelling Stone“ an, die vor wenigen Tagen auf Arte gelaufen sein soll. Es folgt ein Ausschnitt, in dem sich unter anderem Marcus Kavka, die Beginner und Bosse zum Aus der Band aus der Region Osnabrück äußern. Ironischer Tenor: „The Travelling Stone“ war eine der größten Bands in der deutschen Geschichte und die Auflösung eine Katastrophe. Auch Benjamins Ex-Band-Kollegen Maxi, Hendrik und Nils tauchen in dem Video auf. „Für uns war das am Anfang eigentlich nur ein Hobby, und für Ben war das direkt viel mehr“, sagt Nils. Marcus Kavka befindet: „Benjamin Legge war der Anführer, der Virtuose, der John Lennon der Band.“

Auftritt von Benjamin mit „The Travelling Stone“ im „Neo Magazin Royale“

„Ben ist komplett durchgedreht, der kam mit dem Erfolg einfach nicht klar. Die Trennung war nur eine Frage der Zeit“, sagen Benjamins Band-Kollegen zur Auflösung von „The Travelling Stone“. All das natürlich mit ironischem Unterton. Der immer wieder eingeblendete Benjamin kann selbst kaum glauben, was er da gerade sieht. „Also wenn wir das noch einmal sehen können, das wär echt das Krasseste. So ein Auftritt von ‚The Travelling Stone‘ im Fernsehen...“, sagt Jan Delay von den Beginnern zum Schluss. (Böhmermann-Gedicht gegen Erdogan großteils verboten.)

Und dann kommt es, wie es kommen musste: Böhmermann bittet Benjamin auf die Bühne, er bekommt eine Gitarre in die Hand gedrückt und es folgt die nächste Überraschung. „The Travelling Stone“ ist komplett da und spielen zusammen ihren Song „Old White Scruffy Bones“. Ist der Auftritt der Band der Anfang eines furiosen Comebacks? Nach Aussage der vier Band-Mitglieder gegenüber unserer Redaktion ist für Freitagabend ein Treffen geplant. Ob da die Wiederauferstehung von „The Travelling Stones“ beschlossen wird, ist offen...

Hier gibt es den Auftritt von Benjamin Legge und seiner Band „The Travelling Stone“ im Neo Magazin Royale nochmal zum Nachschauen:



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN