zuletzt aktualisiert vor

Rick? Sasha? Eugene? Negan? The Walking Dead Staffel 7: Wer stirbt im Staffelfinale?

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Andrew Lincoln als Rick Grimes, Jeffrey Dean Morgan als Negan in The Walking Dead. Foto: Gene Page/AMCAndrew Lincoln als Rick Grimes, Jeffrey Dean Morgan als Negan in The Walking Dead. Foto: Gene Page/AMC

Osnabrück. Staffel 7 von „The Walking Dead“ nähert sich ihrem Ende. Wann wird Folge 16 in Deutschland gezeigt? Und was könnte im Staffelfinale passieren? Alle Infos und Spekulationen in der Zusammenfassung. 

Mit den letzten Folgen der siebten Staffel von „The Walking Dead“ geht das Rätselraten und Bangen um Favoriten wieder los: Wer wird im Staffelfinale sterben? Vorab klären wir aber, wann Folge 16 in Deutschland zu sehen ist. 

Episode 16, das Staffelfinale von Staffel 7 von „The Walking Dead“, wurde in den USA auf dem Sender AMC wie gewohnt am Sonntag, 2. April 2017, abends ausgestrahlt. In Deutschland läuft die letzte Folge der siebten Staffel dann am heutigen Montag, 3. April 2017, ab 21 Uhr auf dem Pay-TV-Sender Fox, wahlweise auf Deutsch oder in Englisch. Episode 16 trägt den Titel „The First Day of the Rest of Your Life“, „Heute beginnt der Rest des Lebens“. Die Folge hat Überlänge, statt 45 Minuten dauert Episode 16 etwa 65 Minuten.

Achtung, es folgen Spoiler!

Wer stirbt in Folge 16 von Staffel 7 von „The Walking Dead“? In ernster Gefahr ist zurzeit Sasha (Sonequa Martin-Green), die in der Zuflucht der Saviors Negan (Jeffrey Dean Morgan) auf eigene Faust töten will. In Folge 15 gerät Sasha in Gefangenschaft, ihr Plan ist gescheitert. Als letzten Versuch bittet sie Eugene um ein Messer oder eine andere Waffe, mit der sie sich selbst umbringen will. Doch ihr Plan, Eugene damit reinzulegen, scheitert. Er bringt ihr seine selbstgemachte Giftpille. Sasha bleibt verzweifelt in ihrer Zelle zurück, was wird sie damit anfangen? (Rückblick: Was passiert in Folge 14?)

Eugene ist auf Negans Seite, wie sich in Episode 14 zeigt. Doch geht er auch soweit, seine alten Kameraden zu verraten? Möglicherweise bringt Eugene sich damit selbst in Gefahr. Der Schauspieler Josh McDermitt hat im Interview mit unserer Redaktion möglicherweise seinen Tod aus Versehen verraten.  (Hat Eugene seinen eigenen Tod gespoilt? „The Walking Dead“-Star Josh McDermitt im Interview)

Auch für Rosita könnte es eng werden: Nach ihrem gescheiterten Anschlag auf Negan wurde sie noch einmal verschont. Doch in Folge 14 wird sie von Dwight auf dem Gelände der Saviors erwischt. Wird er sie an Negan ausliefern? In Folge 15 wird klar: Dwight will Ricks Truppe beim Kampf gegen die Saviors helfen. Können sie ihm trauen?

Wer hat Rick verraten?

In Folge 15 wurde klar: Jemand hat Ricks Pläne an Negan verraten. Doch wer war der Verräter? Der Chef von Hilltop, Gregory, schreckte in Folge 15 im letzten Moment davor zurück, Maggie hinterrücks zu töten. Anschließend wollte er Hilltop verlassen, um sich mit einem Savior zu treffen, wahrscheinlich, um sie zu verraten. Doch das passierte parallel zu dem Moment, in dem Negan Sasha erzählt hat, dass er Ricks Pläne kennt.

Die Gemeinschaft Oceanside, die Rick dank Taras Hilfe in Folge 15 überfallen und ausgeraubt hat, dürfte keinen Kontakt zu den Saviors haben und damit auch nicht zu den Verrätern zählen. Bleibt eigentlich nur noch die Gemeinschaft von der Müllhalde. Anführerin Jadis bleibt in allen Folgen undurchsichtig, steht sie doch auf Negans Seite? Wenn ja, sieht es schlecht für Rick und Co. aus, denn sie haben den Müllleuten eine Menge Waffen geliefert.

Wer ist noch in Gefahr im Finale der siebten Staffel von „The Walking Dead?“

Wie immer, sind eigentlich alle Charaktere von „The Walking Dead“ in Gefahr: Rick (Andrew Lincoln) will mit seinen Leuten den Krieg gegen Negan beginnen, Maggie will sich mit Bewohnern von Hilltop anschließen, auch König Ezekiel scheint bereit für eine Konfrontation. Auch für Morgan (Lennie James) und Carol (Melissa McBride), die wieder in den Kampf ziehen wollen, wird es ernst.  (Rückblick auf Folge 13: Warum tötet Morgan wieder in „The Walking Dead“?)

Wen wird es am Ende treffen? Wird es wieder einen unerträglichen Cliffhanger wie im Finale von Staffel 6 von „The Walking Dead“ geben? Und trifft es dieses Mal auch ein paar von den bösen Jungs? Wird Negan sterben? Antworten auf diese Fragen gibt es hoffentlich in Folge 16, “The First Day of the Rest of Your Life“.

Achtung, Spoiler aus den Comics!

Der Titel der Episode könnte aber auch auf etwas ganz anderes hindeuten: Morgan baute eine Zelle in Alexandria, in den Comics von Robert Kirkman wird Negan Ricks Gefangener. Der erste Tag von Negans restlichem Leben könnte also im Staffelfinale beginnen, wenn sich die Produzenten an der Comicvorlage orientieren. In letzter Zeit wurde der Schauspieler Jeffrey Dean Morgan mit einem stattlichen Bartwuchs gesichtet, ein weiteres Zeichen für einen langen Gefängnisaufenthalt? Doch warum sollten Rick und Co. den Bösewicht nicht töten?

Sie könnten damit den Beginn eines neuen Zeitalters einläuten, in dem niemand mehr getötet wird und alle miteinander friedlich Handel treiben. Wie stark wird sich „The Walking Dead“ verändert haben, wenn Staffel 8 voraussichtlich im Herbst anläuft? Antworten darauf können hart gesottene Fans in den Comics von Robert Kirkman finden, die in der Handlung etwas weiter sind als die TV-Serie. In Deutschland sind die Comics im Panini Verlag erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN