Bleiben sie zusammen? Hochzeit auf den ersten Blick 2016: Ramona und Stephan

Von Daniel Benedict


Berlin. Hochzeit auf den ersten Blick 2016: Staffel 3 startet mit der Hochzeit von Ramona und Stephan. Schon das erste Paar weckt Zweifel an den ehrlichen Absichten von Sandra Köhldorfer, Beate Quinn und Markus Ernst.

„Hochzeit auf den ersten Blick 2016“ hat mit der Hochzeit von Ramona und Stephan begonnen. Sind die beiden wirklich ein Perfect Match? Für Zuschauer, die andere gern leiden sehen, gewiss.

Stephan und Ramona: Ist „Hochzeit auf den ersten Blick 2016“ gescriptet?

In der letzten Woche gaben Stephan und Ramona einander das erste Ja-Wort von „Hochzeit auf den ersten Blick 2016“. Und spätestens im Teaser zur zweiten Folge fragt man sich, ob hier noch irgendwas real ist: Die Flitterwöchner drücken ihre Hände in den feuchten Strandsand und legen für ein Foto die Trauringe hinein. Die erste Welle spült sie weg. Natürlich! Die romantische Idee war eben so dumm, dass sie eigentlich nur einem Sat.1-Redakteur gekommen sein kann. Sind Stephan und Ramona also gescriptet? Beim Familiensender Sat.1 und der soliden Produktionsfirma Redseven („The Biggest Loser“) verbietet der Verdacht sich von selbst. Womöglich sind Ramona und Stephan einfach nur die geniale Paarung für das scheiternde Glück. Das hätte seine Logik. Wo die Entstehung glücklicher Ehen durch die Kameraüberwachung ohnehin höchst unwahrscheinlich ist, wäre eine telegene Katastrophe auch eine sendefähige Alternative. („Ich wurde zur Hassfigur“ – So erlebte die Kandidatin Kathrin „Hochzeit auf den ersten Blick“)

Stephan und Ramona: Was macht sie zum perfect match von „Hochzeit auf den ersten Blick 2016“?

„Männer sind Schweine.“ Das ist Ramonas Quintessenz all ihrer Beziehungen und natürlich eine tolle Grundeinstellung für das Blind Date im Standesamt. Dass die Blondine in der Heimeligkeit ihres gekachelten Wohnzimmers auf die Männer schimpft, hat Gründe: Immer wieder wurde Ramona enttäuscht und betrogen. Stephan passt also exakt in ihr Beuteschema: Er ist schon fremdgegangen, als er sie noch nicht mal kannte. Direkt vor dem Ja-Wort steckt Sat.1 der Braut, dass ihr Zukünftiger bis eben was laufen hatte. Die Saat des Misstrauens ist ausgebracht; nun kann eine wunderbare Hassliebe reifen! Denn nicht genug damit, dass Stefan das Ur-Trauma von Ramonas Beziehungsgeschichte einlöst – trotz Seitensprung ist er wohl nicht mal der Macho, auf den sie steht. Nach der Trauung duckt er sich mehr in seine Braut, als dass er sie umarmte. Ist es das schlechte Gewissen? Sind es Zeichen von Schwäche und Bedürftigkeit? Sat.1 lässt alles noch offen, aber die Szene von den verlorenen Eheringen ist ein Versprechen: Hier serviert der Sender seinem Publikum ein Scheitern der Extraklasse. (Kandidaten, Termine, Änderungen: Alle Fakten zu „Hochzeit auf den ersten Blick 2016“ im Blog)

Die lustigste Szene von „Hochzeit auf den ersten Blick“, Folge 1

Selten verlassen die Experten von „Hochzeit auf den ersten Blick“ den sicheren Bereich der Allgemeinplätze. Ab und an rutscht ihnen trotzdem was raus. Und niemand redet sich schöner um Kopf und Kragen als Beate Quinn, die Sat.1-Therapeutin mit der Sexpertise fürs Intime. Wenn Quinn mit gehauchtem Timbre die sexuellen Präferenzen ihrer Schützlinge abfragt, klingt sie nicht nur wie Erika Berger; sie teilt auch deren Leidenschaft fürs Raffinierte. Ihre Menschenkenntnis erweist sich im Interview mit dem bedauernswerten Sebastian. Mit ihm ist ein großer Junge in Quinns Klauen gelandet, dessen Wohnzimmer aussieht wie die „Star Wars“-Abteilung im „Spiele-Max“. Quinn fragt ihn, ob er auf Dreier steht. Er weist darauf hin, dass er schon über eine Frau sehr froh wäre. (Wer ist noch zusammen? Alles über Bea, Tim, Kalman, Michelle und das Paar, das „Hochzeit auf den ersten Blick“ ad absurdum führt)

Hochzeit auf den ersten Blick 2016: Tiefenpsychologie des Schleichtier-Bären

Die Experten von „Hochzeit auf den ersten Blick“ arbeiten ständig daran, ihre Matching-Methoden zu verbessern. Ein Klassiker bleibt aber immer dabei: der Schleichtier-Test im Spiel- und Behandlungszimmer von Dr. Sandra Köhldorfer. Hier machen die Kandidaten Familienaufstellungen, indem sie sich selbst, ihre Eltern und den idealen Partner mit Gummitieren nachstellen. Männer wählen als Selbstbild grundsätzlich den stehenden Braunbären, in dem Grobiane sich genauso gut wiedererkennen wie adipöse Riesen und verunsicherte Männer mit Lust zum Schmusen. Auch bei Frauen steht der Kuschelbär hoch im Kurs, mal als gemütlicher Gefährte, mal als angriffslustiger Verteidiger mit der starken Schulter zum Anlehnen. In einem Wort: Dank Meister Petz wird jedes Paar zum perfect match. Frau Dr. Köhldorfer, entsorgen Sie umgehend die übrigen Spezies aus Ihrem Wandschrank! (Kandidaten, Starttermin, Stream: Alles zum Dschungelcamp 2017)


In der Kuppel-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ bringt Sat.1 2016 zum dritten Mal Singles auf Grundlage „wissenschaftlichter“ Kriterien zusammen. Ihren „perfect match“ treffen die Kandidaten zum ersten Mal im Standesamt, wo sie dann entweder abspringen - oder sofort und vor laufender Kamera eine rechtsgültige Ehe schließen. Sat.1 begleitet die Paare danach beim Kennenlernen – und in den meisten Fällen zugleich beim Scheitern der vom Fernsehen gestifteten Ehe. „Hochzeit auf den ersten Blick 2016“ läuft immer sonntags um 17.45 Uhr.

0 Kommentare